Spanien, spanisch España [εsˈpaɲa], amtlich Reino de

(7 von 49 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

image/jpeg

Spanien: Flagge

Die Flagge von Spanien ist in den

(9 von 20 Wörtern)

Geografie

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Spanien grenzt im Nordosten an Frankreich und Andorra, im Westen an Portugal und im Süden an Gibraltar.

Das Gebiet des festländischen Spanien (493 435 km2) nimmt über vier Fünftel der Iberischen Halbinsel ein und ist daher in geologischem Aufbau, Oberflächengestalt und Klima – bis auf den portugiesischen Westteil – mit dieser identisch. Spanien umfasst weiterhin im Mittelmeer die Inselgruppe der Balearen und vor der afrikanischen Küste die Kanarischen Inseln.

image/jpeg

Blick auf die Küste mit den Bergen von

(77 von 549 Wörtern)

Klima

Nur der schmale Nordsaum, vom Galicischen Bergland im äußersten Nordwesten über die Kantabrischen und Asturischen Küstengebirge bis zum Ostende der Pyrenäen, hat

(22 von 154 Wörtern)

Vegetation

Wegen der großen Höhenunterschiede zwischen Küstenebenen und Hochgebirgen ist die Vegetation entsprechend abgestuft: Über der für niedrigere Lagen typischen

(19 von 133 Wörtern)

Gesellschaft

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Die ethnische Herkunft der Bevölkerung ist vielfältig; Unterschiede bestehen zwischen Kastiliern, Asturiern, Aragoniern und Andalusiern. Basken (mit eigener vorindogermanischer Sprache), Katalanen (mit eigener romanischer Schrift- und Literatursprache) und in geringerem Maß auch die den Portugiesen nahe stehenden Galicier (mit eigenem romanischem Idiom) nehmen in Volkskultur und Sprache eine Sonderstellung ein. Die Amtssprache Spanisch beruht auf der kastilischen Mundart (castellano); Katalanisch, Baskisch und

(62 von 440 Wörtern)

Religion

Die Verfassung (Artikel 16) garantiert die Religionsfreiheit und schließt eine Staatsreligion aus. Grundlage der Beziehungen zwischen dem Staat und der katholischen Kirche als der größten Religionsgemeinschaft bilden vier 1979 zwischen dem Staat und dem Heiligen Stuhl abgeschlossene Abkommen; diese

(38 von 271 Wörtern)

Politik und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Politik

Nach der Verfassung vom 29. 12. 1978 ist Spanien eine parlamentarische Erbmonarchie. Als Staatsoberhaupt und Oberbefehlshaber der Streitkräfte fungiert der vorwiegend mit repräsentativen Befugnissen ausgestattete König. Volksvertretung und Gesetzgebungsorgan ist das Zweikammerparlament, die Cortes

(33 von 235 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Nationalflagge wurde nach Wiedereinführung der Monarchie durch das Gesetz vom 28. 10. 1981 festgelegt. Sie ist in den spanischen Nationalfarben Rot-Gelb-Rot horizontal gestreift; die Streifen stehen im Verhältnis 1 : 2 : 1 zueinander. Am Liek steht im gelben Streifen das Staatswappen. 

Das Wappen

(40 von 282 Wörtern)

Parteien

Neben den auf gesamtspanische Belange ausgerichteten Parteien besteht eine Vielzahl regionaler Parteien, die sich jedoch an der politischen Willensbildung auf Landesebene (Teilnahme an den allgemeinen Wahlen

(26 von 183 Wörtern)

Gewerkschaften

Zwei Richtungen prägten die im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts entstandene spanische Gewerkschaftsbewegung bis zur frankistischen Diktatur: die

(17 von 120 Wörtern)

Militär

Die Gesamtstärke der Freiwilligenarmee (2002 Abschaffung der Wehrpflicht) beträgt etwa 133 000 Mann, die

(13 von 91 Wörtern)

Verwaltung

Es bestehen 17 autonome Gemeinschaften (Regionen), die 50 Provinzen, die Sondergebiete

(11 von 18 Wörtern)

Recht

Das Rechtssystem beruht im Wesentlichen auf römischem Recht kastilischer Prägung; charakteristisch ist daneben die historisch begründete Fortgeltung einzelner regionaler Privatrechte (Foralrechte), wie sie noch heute u. a. in sogenannten »Compilaciones« zusammengetragen und fortgebildet werden.

(33 von 231 Wörtern)

Bildungswesen

Die Zuständigkeiten der Bildungsverwaltung ist auf das Bildungsministerium und die 17 autonomen Gemeinschaften verteilt. Der Besuch der öffentlich finanzierten Schulen ist im Rahmen der Schulpflicht kostenlos. Etwa ein Drittel der

(30 von 211 Wörtern)

Medien

Meinungs- und Pressefreiheit sind verfassungsrechtlich garantiert. Die Medienlandschaft ist vielfältig, die letzte Wirtschaftskrise beschleunigte jedoch den Konzentrationsprozess. Eine starke Stellung haben die Konzerne PRISA, Grupo Vocento, Mediaset (Fininvest) und RCS Media Group. Wichtigstes

(33 von 231 Wörtern)

Wirtschaft

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Innerhalb der EU zählt Spanien mit einem Bruttonationaleinkommen (BNE) von (2017) 27 180 US-$ zu den Ländern mit mittlerem Einkommen. Die Wirtschaftsstruktur ist geprägt durch die Dominanz des Dienstleistungssektors, in dem (2014) rd. 75 % der Erwerbstätigen beschäftigt sind, die 74,4 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP) erwirtschaften. Demgegenüber ging

(45 von 320 Wörtern)

Landwirtschaft

Bis 1960 war Spanien vorwiegend ein Agrarland. Seitdem befindet sich der Agrarsektor in einem Strukturwandel, der durch den EG-Beitritt noch beschleunigt wurde. 53,9 % der Gesamtfläche (27,3 Mio. ha) werden als landwirtschaftlich genutzte Fläche ausgewiesen; davon sind 17,7 Mio. ha Ackerland und Dauerkulturen (darunter 1,0 Mio. ha Rebland), 9,6 Mio.

(49 von 346 Wörtern)

Bodenschätze

Die Vorkommen nutzbarer Bodenschätze beschränken sich im Wesentlichen auf die Randlandschaften, vor

(12 von 84 Wörtern)

Energiewirtschaft

Die Energiewirtschaft ist weitgehend auf den Import von Erdöl, Erdgas und

(11 von 57 Wörtern)

Industrie

Traditionelle Industriezentren sind Katalonien, das Baskenland, die Hauptstadtregion sowie der Nordwesten (besonders Asturien). In die Industrie investiert wurde in den letzten Jahren vor allem an der Mittelmeerküste, z. B. in den Regionen von Barcelona

(33 von 233 Wörtern)

Tourismus

Der Tourismus hat sich nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem wichtigen Wirtschaftszweig entwickelt. Spanien zählt zu den Hauptzielländern des internationalen Reiseverkehrs. Insgesamt stehen in den rund

(26 von 180 Wörtern)

Verkehr

Die Schaffung eines leistungsfähigen Verkehrsnetzes wird durch die zahlreichen Gebirgszüge erschwert. Das Eisenbahnnetz ist weit geknüpft; die Spurweite ist mit 1 668 mm breiter als die internationale Spurweite. Binnenwasserwege fehlen weitgehend, das Straßennetz ist nur unzureichend ausgebaut.

Der Eisenbahnverkehr wird von der Administrador de Infraestructuras Ferroviarias (Abkürzung ADIF), 2005

(46 von 330 Wörtern)

Geschichte

Zu Vorgeschichte, Altertum, westgotischer und arabischer Zeit: Iberische Halbinsel.

Das Zeitalter der Reconquista

Die Entstehung der christlichen Staaten (718/722 bis 1035): Schon kurz nach der Eroberung des Westgotenreiches durch die Araber (711) bildeten sich im Norden aus zunächst kleinen Zentren des Widerstands neue christliche Staaten. Im Nordwesten flüchtete eine kleine Schar westgotischer Adliger in das Kantabrische Gebirge und behauptete unter Pelayo in der Schlacht bei Covadonga (718/722) die Selbstständigkeit (Gründung des Königreichs Asturien). Alfons I. (739–757) und v. a. Alfons III. (866–910) erweiterten

(80 von 9832 Wörtern)

Kultur

(11 von 20 Wörtern)

Bildergalerie

image/jpeg

Casa Milà in Barcelona

Die Casa Milà in Barcelona ist eines der Gaudí-Häuser in Barcelona. Gaudís moderne Architektur findet sich

(22 von 154 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Spanien. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/spanien