Venezuela [v-, spanisch beneˈsela], amtlich spanisch República

(7 von 48 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Staat und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Verfassung

Gemäß der am 30. 12. 1999 in Kraft getretenen Verfassung (mehrfach revidiert) ist Venezuela eine

(14 von 98 Wörtern)

Recht

An der Spitze der Gerichtsbarkeit steht der durch die Verfassung von

(11 von 58 Wörtern)

Flagge und Wappen

Die Nationalflagge wurde 1811 eingeführt und später mehrfach verändert, die heutige Form ist seit März 2006 gültig. Sie ist horizontal gelb über blau über

(24 von 170 Wörtern)

Nationalfeiertag

Der 5. 7. erinnert an die Erklärung der Unabhängigkeit 1811.

(9 von 9 Wörtern)

Verwaltung

Das Staatsgebiet ist eingeteilt in 23 Bundesstaaten und den Bundesdistrikt (Distrito

(11 von 39 Wörtern)

Parteien

Einflussreichste Parteien und Bündnisse sind der Partido Socialista Unido de Venezuela (PSUV;

(12 von 84 Wörtern)

Gewerkschaften

Größte Dachverbände sind die Confederación de Trabajadores Venezolanos (CTV; gegründet 1936)

(11 von 34 Wörtern)

Bildungswesen

allgemeine Schulpflicht im Alter von 6 bis 15 Jahren. Die erste Stufe bildet die einjährige obligatorische

(16 von 113 Wörtern)

Medien

Der Staat versucht seinen Einfluss, insbesondere über den Rundfunk, zu erhöhen und oppositionelle Medien, mit wirtschaftlichen und gesetzlichen Mitteln, auszuschalten. In einem politisch aufgeheizten Klima stehen Journalisten unter starkem

(29 von 203 Wörtern)

Streitkräfte

Die Gesamtstärke der Wehrpflichtarmee (Dienstzeit 30 Monate) beträgt etwa 115 000 Mann

(11 von 65 Wörtern)

Landesnatur

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Die beiden nördlichen Ausläufer der Ostkordillere Kolumbiens, die nach Norden ziehende Sierra de Perijá (bis 3 750 m über dem Meeresspiegel) und die nach Nordosten abzweigende Kordillere von Mérida (im Pico Bolívar 4 981 m über dem Meeresspiegel) umrahmen mit dem nördlich vorgelagerten, in Ketten und Becken

(43 von 304 Wörtern)

Klima

Das Klima ist tropisch-wechselfeucht, in den Gebirgen mit zunehmender Höhe kühler

(11 von 61 Wörtern)

Vegetation

Über die Hälfte der Staatsfläche ist bewaldet. An den Küsten wachsen Mangroven, tropischer

(13 von 92 Wörtern)

Bevölkerung und Religion

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Etwas mehr als die Hälfte der Bevölkerung sind Mischlinge, vor allem Mestizen. Die rd. 3 % Schwarzen leben vorwiegend im karibischen Küstengebiet. Der Anteil der Weißen (etwa 44 %) hat seit 1945 durch Einwanderungen merklich zugenommen. Die indigene Bevölkerung (gut 2 %) lebt vorwiegend im Orinocodelta und im Süden des Berglandes von Guayana. Der

(51 von 358 Wörtern)

Religion

Die Verfassung garantiert die Religionsfreiheit (gesetzlich verankert seit 1834). Für die Beziehungen zwischen Staat und Religionsgemeinschaften ist das »Amt für die Religionen« zuständig.

(23 von 162 Wörtern)

Wirtschaft und Verkehr

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Die Wirtschaft des ehemals agrarisch ausgerichteten Staates hat durch die Erdöl- (seit 1920, verstärkt seit 1945) und Erdgasförderung eine bedeutende Wandlung erfahren. Inzwischen generieren Erdölerzeugnisse 95 % der Exporterlöse, erwirtschaften über 10 % vom Bruttoinlandsprodukt (BIP) und tragen zu 35-50 % zu den

(40 von 280 Wörtern)

Bodenschätze

Obwohl nur 1 % der Erwerbstätigen im Erdölsektor arbeitet, ist die seit 1976 staatliche Erdölgewinnung wichtigster Wirtschaftszweig. Mit einer Fördermenge von (2015) 135,2 Mio. t Erdöl

(24 von 166 Wörtern)

Energiewirtschaft

Die Elektrizitätserzeugung Venezuelas beträgt rd. 120 Mrd. kWh. Etwa zwei Drittel

(11 von 34 Wörtern)

Industrie

Vielfältige staatliche Fördermaßnahmen konnten seit 1960 den BIP-Anteil des industriellen Sektors

(11 von 72 Wörtern)

Landwirtschaft

Die während des Erdölbooms in den 1970er- und 80er-Jahren vernachlässigte Landwirtschaft beschäftigt (2014) 8 % der Erwerbstätigen, trägt jedoch nur rund 5,5 % zur Entstehung des BIP

(25 von 172 Wörtern)

Forstwirtschaft

Die Waldfläche (mit wertvollen Hölzern) umfasst (2013) rund 48,6 Mio. ha;

(11 von 33 Wörtern)

Fischerei

Die Fangmenge liegt (2012) bei 239 200 t; zusätzlich werden 18 600 t in Aquakulturen

(11 von 12 Wörtern)

Tourismus

Der Tourismus findet aufgrund der vielfältigen Klimabedingungen und landschaftlichen Kontraste günstige Bedingungen

(12 von 84 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die Handelsbilanz war 1970–2014 fast durchweg positiv; 2015 war sie annähernd ausgeglichen (Einfuhrwert 2015: 30,2

(15 von 102 Wörtern)

Verkehr

Das Straßennetz ist in den 1980er-Jahren stark erweitert worden. Die Verkehrsverbindungen zwischen den nördlichen Landesteilen und dem Landesinneren sind jedoch immer

(21 von 145 Wörtern)

Geschichte

C. Kolumbus sichtete 1498 auf seiner dritten Reise die Orinocomündung, A. de Hojeda entdeckte 1499 den Golf von Maracaibo und gab dem Land mit Bezug auf die indianischen Pfahlbaudörfer den Namen Venezuela (»Klein-Venedig«). Die reichen Perlengründe bei Cumaná wurden bald ausgebeutet und führten kurz nach 1500 zur Gründung der ersten spanischen Siedlung in Südamerika. 1527 wurde Coro gegründet. In einem Vertrag mit Kaiser Karl V. (27. 3. 1528) verpflichtete sich das Augsburger Handels- und Bankhaus der Welser zur Eroberung und Kolonisation des

(80 von 2818 Wörtern)

Informationen zur venezolanischen Kultur

Informationen zur venezolanischen Kultur:

(8 von 9 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Venezuela. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/venezuela