Venezuela [spanisch beneˈsela], amtlich spanisch República Bolivariana

(7 von 25 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

Venezuela ist eine eine präsidiale Bundesrepublik im Norden Südamerikas. Landschaftlich ist es von scharfen Kontrasten geprägt, die von den tropischen Küsten über die baumarmen Ebenen der Llanos bis hin zu den schneebedeckten Gipfeln der Anden reichen. Südlich des Orinocostroms liegt das Bergland von Guayana mit seinen imposanten Tafelbergen und

(49 von 345 Wörtern)

Geografie

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Venezuela grenzt im Norden an das Karibische Meer und den offenen Atlantik, im Westen an Kolumbien, im Süden an Brasilien und im Osten an Guyana. Die beiden nördlichen Ausläufer der Ostkordillere Kolumbiens,

(32 von 226 Wörtern)

Klima

Das Klima ist tropisch-wechselfeucht, in den Gebirgen mit zunehmender Höhe kühler

(11 von 61 Wörtern)

Vegetation

Über die Hälfte der Staatsfläche ist bewaldet. An den Küsten wachsen Mangroven, tropischer Regenwald erstreckt

(15 von 103 Wörtern)

Gesellschaft

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Etwas mehr als die Hälfte der Bevölkerung sind gemischter Abstammung, meist aus der Verbindung von Weißen und Indianern. Die rd. 3 % Schwarzen leben vorwiegend im karibischen Küstengebiet. Der Anteil der Weißen (etwa 44 %) hat seit 1945 durch Einwanderungen merklich zugenommen.

image/jpeg
(42 von 300 Wörtern)

Religion

Die Verfassung garantiert die Religionsfreiheit (gesetzlich verankert seit 1834). Für die Beziehungen zwischen Staat und Religionsgemeinschaften ist das »Amt für die Religionen« zuständig. –  Verschiedene Datenerhebungen liefern

(27 von 191 Wörtern)

Politik und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Politik

Gemäß der am 30.12.1999 in Kraft getretenen Verfassung (mehrfach revidiert) ist Venezuela eine präsidiale Bundesrepublik. Staatsoberhaupt, Oberbefehlshaber der Streitkräfte und oberster Inhaber der Exekutivgewalt (Regierungschef) ist

(26 von 182 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Nationalflagge wurde 1811 eingeführt und später mehrfach verändert, die heutige Form ist seit März 2006 gültig. Sie ist horizontal gelb über blau über rot gestreift. Auf dem blauen Streifen liegen

(31 von 216 Wörtern)

Parteien

Einflussreichste Parteien und Bündnisse sind der Partido Socialista Unido de Venezuela (PSUV;

(12 von 84 Wörtern)

Gewerkschaften

Größte Dachverbände sind die Confederación de Trabajadores Venezolanos (CTV; gegründet 1936)

(11 von 34 Wörtern)

Militär

Die Gesamtstärke der Wehrpflichtarmee (Dienstzeit 30 Monate) beträgt etwa 115 000 Mann

(11 von 32 Wörtern)

Verwaltung

Das Staatsgebiet ist eingeteilt in 23 Bundesstaaten und den Bundesdistrikt (Distrito

(11 von 39 Wörtern)

Recht

An der Spitze der Gerichtsbarkeit steht der durch die Verfassung von

(11 von 58 Wörtern)

Bildungswesen

Allgemeine Schulpflicht besteht im Alter von 6 bis 15 Jahren. Die erste Stufe bildet die

(15 von 105 Wörtern)

Medien

Der Staat versucht seinen Einfluss, insbesondere über den Rundfunk, zu erhöhen und oppositionelle Medien, mit wirtschaftlichen und gesetzlichen Mitteln, auszuschalten. In einem politisch aufgeheizten Klima stehen Journalisten

(27 von 187 Wörtern)

Wirtschaft

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Die Wirtschaft des ehemals agrarisch ausgerichteten Staates hat durch die Erdöl- (seit 1920, verstärkt seit 1945) und Erdgasförderung eine bedeutende Wandlung erfahren. Inzwischen generieren Erdölerzeugnisse 95 % der Exporterlöse, erwirtschaften über 10 % vom Bruttoinlandsprodukt (BIP) und tragen zu 35–50 % zu den Staatseinnahmen bei. Nach einer Boomphase der Wirtschaft während der 1970er-Jahre setzte mit dem

(53 von 373 Wörtern)

Landwirtschaft

Die während des Erdölbooms in den 1970er- und 80er-Jahren vernachlässigte Landwirtschaft beschäftigt (2014) 8 % der Erwerbstätigen, trägt jedoch nur rund 5,5 % zur Entstehung des BIP bei. In den letzten Jahren konnte die Produktion durch Vergrößerung

(35 von 247 Wörtern)

Bodenschätze

Obwohl nur 1 % der Erwerbstätigen im Erdölsektor arbeitet, ist die seit 1976 staatliche Erdölgewinnung wichtigster Wirtschaftszweig. Mit einer Fördermenge von (2015) 135,2 Mio. t Erdöl

(24 von 166 Wörtern)

Energiewirtschaft

Die Elektrizitätserzeugung Venezuelas beträgt rd. 120 Mrd. kWh. Etwa zwei Drittel

(11 von 34 Wörtern)

Industrie

Vielfältige staatliche Fördermaßnahmen konnten seit 1960 den BIP-Anteil des industriellen Sektors

(11 von 72 Wörtern)

Tourismus

Der Tourismus findet aufgrund der vielfältigen Klimabedingungen und landschaftlichen Kontraste günstige Bedingungen vor.

(13 von 92 Wörtern)

Verkehr

Das Straßennetz ist in den 1980er-Jahren stark erweitert worden. Die Verkehrsverbindungen zwischen den nördlichen Landesteilen und dem Landesinneren sind jedoch immer noch unzulänglich. Vom rund

(25 von 175 Wörtern)

Geschichte

(1 von 1 Wörtern)

Entdeckung und Kolonisierung

C. Kolumbus sichtete 1498 auf seiner dritten Reise die Orinocomündung, A. de Hojeda entdeckte 1499 den Golf von Maracaibo. Die reichen Perlengründe bei Cumaná wurden bald ausgebeutet und führten kurz nach 1500 zur Gründung der ersten

(35 von 243 Wörtern)

Unabhängigkeit

Die Loslösung von der spanischen Herrschaft begann mit der Revolution vom 19.4.1810

(12 von 82 Wörtern)

Militärherrschaft

Es folgten lange Bürgerkriege, die 1864 zur Umbildung des Einheitsstaats in

(11 von 63 Wörtern)

Kampf zwischen Diktatur und Demokratie

In der Periode der Diktatur des Generals J. V. Gómez (1908–35, mit Unterbrechungen) entwickelte sich, gestützt auf ausländische Kapitalinvestitionen, die Erdölförderung zur wirtschaftlichen Basis Venezuelas. Mithilfe des Staatsanteils am Erdölverkauf

(30 von 213 Wörtern)

»Bolivarische Revolution« unter Chavez

Die Präsidentschaftswahlen am 6.12.1998 gewann Chávez Frias für den von ihm gegründeten MVR mit einem populistischen Programm (Amtsantritt 2.2.1999). Die neue Verfassung, die durch ein Referendum im Dezember 1999 angenommen wurde, stärkt

(32 von 223 Wörtern)

Staats- und Wirtschaftskrise unter Maduro

Vizepräsident Maduro übernahm interimistisch das Präsidentenamt. Am 14.4.2013 konnte er sich bei den Präsidentschaftswahlen knapp gegen den Oppositionskandidaten Henrique Capriles Radonski (* 1972) durchsetzen. Im Oktober 2013 ließ Maduro eine Zensurbehörde einrichten, die eine negative Berichterstattung unterbinden sollte, insbesondere über die Inflationskrise und die katastrophale Versorgungslage im Land. Im Februar/März 2014 kam es immer wieder zu teils gewaltsamen Protesten gegen die Regierungspolitik, die 43 Todesopfer

(63 von 446 Wörtern)

Außenpolitik

Außenpolitisch verfolgte Venezuela besonders in den 1970er-Jahren einen Kurs der Unabhängigkeit gegenüber den USA. Das Land unterstützt die lateinamerikanischen Integrationsbemühungen: 1973 trat es dem Andenpakt bei, 1990 gründete es mit Mexiko und Kolumbien die Gruppe der Drei. Zu Grenzkonflikten

(39 von 274 Wörtern)

Kultur

Als Europäer 1499 den Golf von Maracaibo entdeckten, gaben sie dem Land in Anlehnung an die indianischen Pfahlbaudörfer den Namen Venezuela (»Klein-Venedig«). Später entstand in Coro, der 1527 gegründeten ersten Kolonialhauptstadt des Landes, ein neuer Architekturstil, in dem Bautraditionen des spanischen Mudéjarstils mit niederländischem Barock verschmelzen. Noch heute zeugen Kopfsteinpflaster, Kirchen und farbige Häuser

(54 von 384 Wörtern)

Literatur

Bahrmann, H., Venezuela. Die gescheiterte Revolution (Berlin 2018)
Vásquez, P. I., Oil sparks in
(14 von 94 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Venezuela. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/venezuela