Als Europäer 1499 den Golf von Maracaibo entdeckten, gaben sie dem Land in Anlehnung an die indianischen Pfahlbaudörfer den Namen Venezuela (»Klein-Venedig«). Später entstand in Coro, der 1527 gegründeten ersten Kolonialhauptstadt des Landes, ein neuer Architekturstil, in dem Bautraditionen des spanischen Mudéjarstils mit niederländischem Barock verschmelzen. Noch heute zeugen Kopfsteinpflaster, Kirchen und farbige Häuser

(54 von 382 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kultur. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/venezuela/informationen-zur-venezolanischen-kultur-2