Ägypten, arabisch Misr, amtlich Djumhurijjat Misr al-Arabijja [dʒum-], deutsch Arabische Republik

(11 von 87 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Staat und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Verfassung

Die Verfassung vom 11. 9. 1971 setzte der Oberste Militärrat nach dem Ende der Mubarak-Herrschaft am 13. 2. 2011 außer Kraft. Von einem Komitee erarbeitete Verfassungsänderungen und –zusätze wurden am19. 3. 2011 in einem Referendum gebilligt. Danach veröffentlichte der

(36 von 257 Wörtern)

Recht

Die ägyptische Rechtsordnung wurde stark von französischem Recht beeinflusst, besonders das Zivilgesetzbuch (in Kraft seit 1949).

(16 von 112 Wörtern)

Flagge und Wappen

Die Nationalflagge ist horizontal zu gleichen Teilen rot-weiß-schwarz gestreift, mit dem

(11 von 51 Wörtern)

Nationalfeiertag

Nationalfeiertag ist der 23. 7. (Staatsstreich General Nagibs 1952).

(8 von 8 Wörtern)

Verwaltung

Ägypten ist in 27 Verwaltungsbezirke (Governorate) mit beschränkter Selbstverwaltung gegliedert, an

(11 von 24 Wörtern)

Parteien

Einflussreichste Partei war bis zum Umsturz 2011 die National-Demokratische Partei (NDP).

(11 von 73 Wörtern)

Gewerkschaften

Die der NDP nahestehende Egyptian Trade Union Federation (ETUF; gegründet 1957),

(11 von 49 Wörtern)

Bildungswesen

Es besteht eine neunjährige Schulpflicht ab dem 6. Lebensjahr, die in zwei Stufen absolviert wird: sechsjährige

(15 von 104 Wörtern)

Medien

Im »Arabischen Frühling« 2011 wurde die Medienlandschaft breiter und vielfältiger. Nach dem Militärputsch 2013 verstärkte sich der staatliche Druck wieder, die Medienerzeugnisse der Muslimbruderschaft wurde verboten. –

(26 von 179 Wörtern)

Streitkräfte

Die Gesamtstärke beträgt 438 500 Mann, davon 310 000 durch Auswahlverfahren rekrutierte Wehrpflichtige mit

(12 von 80 Wörtern)

Landesnatur

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Ägypten liegt in der nordöstlichen Sahara am unteren Nil, der die Wüste von Süden nach Norden als Fremdlingsfluss durchzieht und dessen Talabschnitte in Ober- (zwischen Assuan und Kairo einschließlich des Beckens von Faijum) und Unterägypten (das

(36 von 255 Wörtern)

Klima

Der Norden gehört zur südlichen Randzone des mittelmeerischen Winterregenklimas (Alexandria 192 mm, Kairo 29

(14 von 95 Wörtern)

Bevölkerung und Religion

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Die Bevölkerung besteht zu 99 % aus Ägyptern. Die Religionsgruppe der Kopten (geschätzter Bevölkerungsanteil etwa 10 %) lebt vorwiegend in Oberägypten und in den Städten. Die ethnische Minderheit der etwa 100 000 Nubier (mit eigener Sprache)

(33 von 233 Wörtern)

Religion

Die Verfassung bestimmt in Artikel 2 den sunnitischen Islam als Staatsreligion und das islamische Recht als Hauptquelle der Gesetzgebung, garantiert in Artikel 46 jedoch auch das Recht der freien Religionsausübung nicht islamischer Bekenntnisse.

(32 von 222 Wörtern)

Wirtschaft und Verkehr

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Ägypten ist eines der ärmeren nordafrikanischen Mittelmeerländer. Das Bruttonationaleinkommen (BNE) beträgt (2017) 3 010 US-$ je Einwohner, ist allerdings sehr ungleich verteilt: je nach Berechnung leben zwischen 17 und 44 % der Ägypter in Armut. Wichtigste Wirtschaftsbereiche sind Landwirtschaft, Industrie, Bauwirtschaft und Tourismus. Bedeutende Einnahmen stellen weiterhin die Suezkanalgebühren und die Überweisungen der ägyptischen Gastarbeiter dar. Bis auf die

(57 von 403 Wörtern)

Landwirtschaft

Die gesamtwirtschaftliche Bedeutung des landwirtschaftlichen Sektors hat in den vergangenen Jahren deutlich abgenommen, sowohl hinsichtlich des Anteils am BIP (2015: 11,2 %) als auch an den Exporten. Trotzdem übernimmt der Sektor eine ökonomische Stabilisierungsfunktion, da er

(35 von 247 Wörtern)

Fischerei

Die Fischgründe in den Binnengewässern und im Mittelmeer sind erst wenig

(11 von 22 Wörtern)

Bodenschätze

Erdöl und -gas sind die wichtigsten Rohstoffe des Landes. Die meisten

(11 von 66 Wörtern)

Energiewirtschaft

Ein Hauptproblem der wirtschaftlichen Entwicklung ist die Versorgung mit Energie bei

(11 von 45 Wörtern)

Industrie

Aufgrund seiner geringen landwirtschaftlichen Nutzfläche strebt Ägypten schon lange den Ausbau seiner Industrie an.

(14 von 94 Wörtern)

Tourismus

Ägypten ist das beliebteste Reiseland Afrikas. Die Tourismusbranche musste jedoch als Folge des politischen

(14 von 98 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die Außenhandelsbilanz ist negativ (Einfuhrwert 2015: 74,4 Mrd. US-$; Ausfuhrwert: 22,0

(11 von 71 Wörtern)

Verkehr

Vorwiegend Unterägypten verfügt im innerafrikanischen Vergleich über eine gut entwickelte Verkehrsinfrastruktur. Nach Süden hin nimmt die Verkehrsdichte ab. Das Eisenbahnnetz ist das älteste Afrikas; die Strecke Kairo–Alexandria wurde 1856 eröffnet.

(30 von 212 Wörtern)

Geschichte

Vorgeschichte

Funde aus der frühen Altsteinzeit sind in Ägypten bisher nur vereinzelt zutage getreten. Sichere Siedlungsspuren, die die aus dem Süden vorgedrungene Kultur des Acheuléen repräsentieren, stammen aus den höheren Nilterrassen Oberägyptens. Weiter verbreitet sind Kulturreste des Mittelpaläolithikums (Moustérien und Atérien), die in die Zeit von 50 000 bis 24 000 v. Chr. datiert werden konnten. Das Jungpaläolithikum ist durch mehrere regionale Kulturgruppen vertreten, die durch die Ausgrabungen beim Bau des Assuanhochdamms aufgedeckt wurden (Idfu-, Halfa-, Fakhurigruppe). Ihnen folgt das Sébilien, dessen jüngere

(80 von 6072 Wörtern)

Informationen zur Kultur Ägyptens

Informationen zur Kultur Ägyptens:

(8 von 11 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Horus

Der Himmelsgott Horus in Falkengestalt findet sich an vielen Tempeln in unterschiedlichen Darstellungen. Auf dem Bild ist eine Statue am Tempel von Idfu zu sehen.

image/jpeg

Ägypten: Kairo

Blick auf Kairo, die am Nil gelegene Hauptstadt Ägyptens.

image/jpeg

Ägypten: Nil

Der Nil

(39 von 316 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ägypten. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ägypten