Zur Entwicklung bis 1948 siehe Korea.

(6 von 6 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Militärdiktatur

Nach dem Koreakrieg (1950–53) lehnte sich Südkorea weiterhin eng an die USA an (1954 Inkrafttreten eines Verteidigungsbündnisses, amerikanische Finanzhilfe). Der autoritär regierende Präsident Rhee Syngman (Lee Seung-man; 1952 und 1956 im Amt bestätigt) wurde nach seiner dritten, stark manipulierten Wiederwahl (März 1960) durch Studentenunruhen zum Rücktritt gezwungen (27. 4. 1960). Neuwahlen

(50 von 353 Wörtern)

Machtwechsel

1990 schlossen sich die Regierungspartei, die bisherige oppositionelle Partei für Wiedervereinigung und Demokratie unter Kim Young Sam und die Neue Demokratisch-Republikanische Partei des früheren Ministerpräsidenten und Geheimdienstchefs Kim Jong Pil (Kim Jong-pil) zur Demokratisch-Liberalen Partei (DLP) zusammen (bis 1995). Die Präsidentschaftswahlen im Dezember 1992

(44 von 311 Wörtern)

Innenpolitische Spannungen

Die Präsidentschaftswahlen am 19. 12. 2007 gewann im Zeichen einer politischen Wechselstimmung der Kandidat der konservativen Großen Nationalpartei (GNP) Lee Myung Bak (Lee Myeong-bak) mit 48,7 % der Stimmen. Als früherer Chefmanager des Hyundai-Konzerns und ehemaliger Oberbürgermeister von Seoul stützte Lee seinen Wahlerfolg u. a. auf die Ankündigung eines neuen wirtschaftlichen Aufschwungs. Auch die von der Opposition erhobenen Betrugs- und Korruptionsvorwürfe gegen ihn – erst wenige Tage vor der Wahl war ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss eingesetzt worden – konnten seinen Wahlsieg nicht gefährden

(79 von 687 Wörtern)

Innerkoreanische Beziehungen

image/jpeg

Grenze zwischen Nord- und Südkorea. Die 4 km breite entmilitarisierte Zone zwischen Nord- und Südkorea markiert seit dem Waffenstillstandsabkommen 1953 die Grenze zwischen den beiden Staaten.

Erst Anfang der 1970er- und zu Beginn der 1990er-Jahre kam es wieder zu Regierungskontakten zwischen Nord- und Südkorea. Im Dezember 1991 unterzeichneten beide Staaten ein Abkommen über Aussöhnung, Nichtangriff,

(57 von 402 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/korea/geschichte