Japan, Nippon, amtlich japanisch in lateinischen Buchstaben Nihon Koku [»Land der

(11 von 21 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

Japan ist eine parlamentarische Monarchie in Ostasien, mit der Zehn-Millionen-Metropole Tokio als Hauptstadt. Vulkanische Gebirge bestimmen das Gesicht der vier großen Inseln Honshū, HokkaidōKyūshū und Shikoku sowie zahlreichen kleineren Inseln und gliedern den Inselstaat in kleine dicht besiedelte Tal-

(40 von 292 Wörtern)

Geografie

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Japan wird im Osten und Süden vom Pazifik, im Südwesten vom Ostchinesischen, im Westen vom Japanischen und im Norden vom Ochotskischen Meer begrenzt. Nächste Nachbarn sind Russland (mit der Insel Sachalin und den von Japan beanspruchten, seit Ende des Zweiten Weltkrieges besetzten Kurileninseln Etorofu und Kunashiri sowie den geografisch zu Hokkaidō gehörenden Habomai-Inseln und der Insel Shikotan) und die beiden koreanischen Staaten; nach Südwesten erstreckt sich das Staatsgebiet mit den Ryūkyūinseln (Hauptinsel Okinawa; auf die Senkakuinseln erheben China und Taiwan

(80 von 601 Wörtern)

Klima

Breitenlage und Monsun bestimmen das Bild des Wetterablaufs in Japan, das differenziert wird durch die Inselgestalt selbst, die reiche horizontale und vertikale Gliederung und durch die Meeresströmungen. Die Großwetterlage

(29 von 201 Wörtern)

Vegetation

Die Vegetation Japans ist Bestandteil der ostasiatischen Florenregion. Der Norden und die Höhenlagen über 1 800 m über dem Meeresspiegel werden geprägt durch borealen Nadelwald (Tannen, Fichten, Japanzedern u. a.) sowie winterharte Laubbäume (Lärchen, Birken, Erlen,

(33 von 229 Wörtern)

Tierwelt

Da Japan zur paläarktischen Faunenregion gehört, ist seine Tierwelt der europäischen verwandt. In der letzten Eiszeit war Japan Refugium für viele vom Eis verdrängte Arten. Einige konnten ihre ursprünglichen Areale

(30 von 209 Wörtern)

Gesellschaft

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Die Bevölkerung besteht fast ausschließlich aus Japanern. Die Ainu, die ersten Bewohner des Landes, zählen noch rund 25 000 Angehörige auf Hokkaido. Stärkste ausländische Gruppe sind die Chinesen, gefolgt von den Koreanern.

Japans Bevölkerung ist rückläufig. Die sehr hohen Geburtenraten der Nachkriegszeit (3,4 %) wurden durch ein gezieltes Familienplanungsprogramm und gesetzliche Regelungen zur Geburtenkontrolle stark verringert und langfristig gesenkt (Geburtenrate 2018: 0,8 %) bei gleichzeitig stark sinkender Sterberate (2018:

(66 von 471 Wörtern)

Religion

Die in der Verfassung (Artikel 20) garantierte Religionsfreiheit wurde erstmals 1889 gewährleistet (Artikel 28) und schützte religiöse Bekenntnisse, »die sich als nicht nachteilig für Frieden und Ordnung der Gesellschaft« erwiesen. Die Sonderstellung des Shintō (Shintoismus), der seit 1868 den offiziellen Staatskult Japans bildete, blieb jedoch bis zur Trennung von Staat und Religion durch die Verfassung von 1946

(57 von 402 Wörtern)

Politik und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Politik

Nach der am 3. 11. 1946 verkündeten Verfassung (seit 3. 5. 1947 in Kraft; mit Änderungen) ist Japan eine parlamentarisch-demokratische Monarchie. Die Verfassung bekennt sich zu den Idealen des Friedens, der Demokratie, der Unverletzlichkeit der Menschenrechte und untersagt Kriegsführung als souveränes Recht des Staates (Artikel 9). Die

(45 von 312 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Nationalflagge (die Hausflagge der Shōgun-Dynastie Tokugawa) wurde 1854 erstmals gehisst, offiziell am 17. 2. 1870

(15 von 105 Wörtern)

Parteien

Das japanische Mehrparteiensystem ist durch zahlreiche Neugründungen, Abspaltungen beziehungsweise Polarisierungen geprägt. Einflussreichste Kraft ist die konservative, wirtschaftsnahe Liberaldemokratische Partei

(19 von 130 Wörtern)

Gewerkschaften

Erste Gewerkschaften wurden in Japan gegen Ende des 19. Jahrhunderts gegründet.

(11 von 49 Wörtern)

Militär

Nach der japanischen Verfassung ist die Aufstellung von Streitkräften untersagt. Infolge des Koreakrieges wurde jedoch 1950 eine Polizeireserve (75 000

(19 von 132 Wörtern)

Verwaltung

Japan wird als Einheitsstaat zentral verwaltet. Es ist gegliedert in 44

(11 von 72 Wörtern)

Recht

An der Spitze der Gerichtsbarkeit steht der Oberste Gerichtshof, der sich einschließlich des Präsidenten aus 15 Richtern zusammensetzt. Das Gericht ist oberste Revisionsinstanz und oberstes Organ

(26 von 181 Wörtern)

Bildungswesen

Es besteht allgemeine Schulpflicht im Alter von 6 bis 15 Jahren und mit dem Kindergarten ein für alle Kinder ab drei Jahren offenes Vorschulangebot (nicht obligatorisch). Das

(27 von 187 Wörtern)

Medien

Meinungs- und Pressefreiheit sind garantiert und werden respektiert, doch sind die Möglichkeiten zur Informationsbeschaffung teilweise eingeschränkt. Kritik an Regierung und Kaiserhaus ist nicht üblich. 

Presse: Japan ist eine stark medienorientierte Gesellschaft mit einem der weltgrößten

(35 von 243 Wörtern)

Wirtschaft

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Japan hat sich seit den 1960er Jahren nach den USA zur zweitgrößten Wirtschaftsmacht entwickelt, wurde jedoch 2010 in dieser Position von China überholt. Japan ist das einzige nicht westliche Land unter den führenden Industrienationen und zunehmend vom asiatischen Wirtschaftsraum abhängig. Etwa 50 % des japanischen Außenhandels finden in dieser Region statt, dessen Güterstruktur auch einen Wandel in der innerregionalen Industriestruktur widerspiegelt, in der Japan an der Spitze einer regionalen Arbeitsteilung steht. Dies ist eine Folge von Verlagerungen japanischer Industriekapazitäten

(78 von 555 Wörtern)

Dienstleistung

Japan ist auf dem Weg zu einer Dienstleistungsgesellschaft. Der Anteil des Dienstleistungsbereichs am BIP erreichte 2016 68,8 %; der Anteil der Beschäftigten

(21 von 147 Wörtern)

Industrie

Japan gilt gegenüber den westlichen Industriestaaten als Spätentwickler bei der Industrialisierung seiner Wirtschaft, doch spätestens seit Mitte der 1970er Jahre zählt Japans Industrie zu den

(25 von 175 Wörtern)

Bodenschätze

Der Bergbau hat in Japan eine untergeordnete Position und wurde im

(11 von 65 Wörtern)

Energiewirtschaft

Bei seiner Energieversorgung ist Japan in hohem Maße auf Einfuhren angewiesen; über 90 % des primären Energiebedarfs müssen importiert werden. Wichtigster Energieträger für die

(23 von 159 Wörtern)

Landwirtschaft

Die Landwirtschaft spielt für Japans Wirtschaft eine immer geringere Rolle, ihr Beitrag zum BIP beträgt (2016) 1,2 %, sie beschäftigt nur 3,5 % der Erwerbstätigen (1980: 9,6 %). Die meisten betreiben die Landwirtschaft nur als Nebenerwerb. Fast zwei Drittel der Bruttoeinkommen bekommen die Bauern vom Staat, womit Japans Landwirtschaft zu der am höchsten subventionierten unter den OECD-Ländern gehört. Nur noch 11,1 % (4,2 Mio. ha) der Gesamtfläche Japans werden als Ackerland oder Anbaufläche genutzt (1961: 6,1 Mio. ha), davon 54 % für

(77 von 544 Wörtern)

Verkehr

Die Verkehrsinfrastruktur in Japan ist trotz der teilweise schwierigen geografischen Vorraussetzungen relativ gut ausgebaut. Die Straßen verbinden nicht nur die wirtschaftlichen Zentren, sondern reichen bis zu den peripher gelegenen Regionen im Norden Honshūs und auf der Insel Kyūshū im Süden. Beim Personenfernverkehr nimmt die Bedeutung der Kraftfahrzeuge stetig zu. Auch der Güterverkehr erfolgt zum großen Teil auf der Straße. Der Ausbau des Straßennetzes

(63 von 450 Wörtern)

Geschichte

Die erste Staatsbildung fand um 400 n. Chr. durch die Vereinigung japanischer Teilstaaten zum Staat Yamato statt. Unter chinesisch-koreanischem Kultureinfluss entwickelte sich um 700 eine absolute Monarchie mit dem Tennō (Kaiser) an der Spitze. Die Hauptstadt war

(37 von 254 Wörtern)

Kultur

Die Ursprünge der japanischen Kultur reichen in die Zeit des 5. Jahrhunderts zurück und zeigen starke chinesische Einflüsse, die in späteren Epochen zu einer spezifischen japanischen Kultur weiterentwickelt wurden. Die Übernahme der chinesischen Schrift begründete die Anfänge der japanischen Literatur

(40 von 281 Wörtern)

Literatur

Vollmer, K., Das moderne Japan (Stuttgart 2019)
Kottmann, N., Schade-Seifert, A. (Hrsg.), Japan in
(14 von 98 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Japan. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/japan