Sri Lanka [»glückliches Lanka«], amtliche Namen: singhalesisch Sri Lanka Prajatantrika Samajavadi

(11 von 68 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

image/jpeg

Sri Lanka: Flagge

Die Flagge von Sri Lanka zeigt

(9 von 47 Wörtern)

Geografie

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Die Insel Ceylon ist vom indischen Festland durch die seichte Palkstraße und den Golf von Mannar getrennt. Dazwischen ist eine Inselkette (Adamsbrücke) dem flachen Schelfsockel aufgesetzt. Der Großteil der Insel, außer dem Südwesten,

(33 von 229 Wörtern)

Klima

Die Lage in der Tropenzone und die Beeinflussung durch die südostasiatischen Monsune prägen das Klima der Insel. Dabei ist das Gebirge für die

(23 von 166 Wörtern)

Vegetation

Von der natürlichen Vegetation der Feuchtzone, dem tropischen Regen-, Berg- und

(11 von 67 Wörtern)

Gesellschaft

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

75 % der Bevölkerung sind Singhalesen, die etwa im 5. Jahrhundert v. Chr. einwanderten. Im Gefolge zum Teil kriegerischer Auseinandersetzungen drangen dravidische Tamilen ein (erstmals um 200 v. Chr.), deren Nachkommen an der Ostküste und im

(32 von 222 Wörtern)

Religion

Die Verfassung (Artikel 10 und 14) garantiert die Religionsfreiheit, wobei dem Buddhismus eine Sonderstellung eingeräumt wird und der Staat ausdrücklich zum Schutz und zur Bewahrung der buddhistischen Tradition verpflichtet wird (Artikel 9). Verantwortlich

(31 von 217 Wörtern)

Politik und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Politik

Nach der am 7. 9. 1978 in Kraft getretenen Verfassung (zuletzt 2015 geändert) ist Sri

(14 von 98 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Nationalflagge wurde 1951 angenommen. Die gelbe Flagge zeigt im braunen Feld am fliegenden Ende einen schwerttragenden Löwen (Symbol des alten Königreiches von Kandy), in den Ecken des Feldes

(29 von 204 Wörtern)

Parteien

Zu den bestimmenden politischen Gruppierungen innerhalb des Mehrparteiensystems gehört die United People's Freedom Alliance (UPFA, deutsch Vereinigte Freiheitsallianz des Volkes, gegründet 1993),

(22 von 151 Wörtern)

Gewerkschaften

Es gibt über 2 000 registrierte Einzelgewerkschaften. Wichtigster Gewerkschaftsbund ist die National

(11 von 15 Wörtern)

Militär

Die Gesamtstärke der Freiwilligenarmee beträgt (einschließlich wieder im aktiven Dienst befindlicher

(11 von 65 Wörtern)

Verwaltung

Sri Lanka ist gegliedert in 9 Provinzen (Zentral-, Nordzentral-, Nordwest-, Nord-, Ost-Provinz,

(11 von 19 Wörtern)

Recht

Der mehrstufige Gerichtsaufbau besteht aus dem Obersten Gerichtshof, dem Appellationsgericht, Hochgerichten,

(11 von 49 Wörtern)

Bildungswesen

Das Schulsystem ist nach britischem Vorbild ausgerichtet. Der Unterricht an staatlichen Schulen

(12 von 83 Wörtern)

Medien

Presse: Seit 1995 ist die Presse der Zensur unterworfen. Den Zeitungs- und Zeitschriftenmarkt teilen sich fünf große Pressekonzerne; führende Zeitungsgruppe ist die regierungseigene Associated Newspapers of Ceylon Ltd. (Lake-House-Gruppe, gegründet 1926, seit 1973

(33 von 230 Wörtern)

Wirtschaft

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Gemessen am Bruttonationaleinkommen (BNE) von (2017) 3 840 US-$ je Einwohner gehört Sri Lanka zu den Entwicklungsländern mit mittlerem Einkommen. Seit den wirtschaftlichen Reformen Ende der 1970er- und besonders seit Ende der 1980er-Jahre zählt es auch zu

(36 von 256 Wörtern)

Landwirtschaft

In der Landwirtschaft sind rund 28 % der Erwerbstätigen beschäftigt. Traditionelle Agrarexportprodukte sind Tee, Kautschuk und Kokosnüsse. Die in den 1970er-Jahren verstaatlichten und ab den 1990er-Jahren wieder privatisierten Tee-, Kokos- und Kautschukplantagen stammen aus der

(34 von 242 Wörtern)

Bodenschätze

Wichtigste Bodenschätze im wirtschaftlich weniger bedeutsamen Bergbau sind neben Edel- und

(11 von 28 Wörtern)

Industrie

Im industriellen Sektor (einschließlich Bergbau, Energie und Bauwirtschaft) sind rund 26 % der Erwerbstätigen

(13 von 87 Wörtern)

Tourismus

Trotz der innenpolitisch angespannten Lage ist Sri Lanka eines der wichtigsten Touristenzentren in Asien mit den historischen Stätten von Anuradhapura

(20 von 141 Wörtern)

Verkehr

Sri Lanka liegt am Schnittpunkt wichtiger Schifffahrts- und Luftverkehrslinien und besitzt mit Ausnahme der südöstlichen Inselteile

(16 von 114 Wörtern)

Geschichte

(1 von 1 Wörtern)

Die frühe Besiedlung

Die älteste Bevölkerungsschicht der Insel (alter Name in Sanskrit und Pali:

(11 von 73 Wörtern)

Die Anuradhapura-Periode

Der erste mit Sicherheit als geschichtliche Persönlichkeit anzusehende König der Insel war Devanampiya Tissa; er herrschte von etwa 250 bis etwa 210 v. Chr. in Anuradhapura. König und

(27 von 186 Wörtern)

Die Entwicklung vom 10. bis zum 15. Jahrhundert

993 eroberte Rajaraja I. aus der südindischen Coladynastie die Insel und machte sie zu einer Provinz des Colareiches; Verwaltungshauptstadt wurde Polonnaruwa. Erst König Vijayabahu I. (1055–1114) beendete 1070 die

(29 von 206 Wörtern)

Das Kolonialzeitalter

Die Portugiesen nahmen im Lauf des 16. Jahrhunderts die westlichen Küstengebiete und den Norden in Besitz. 1656/58 wurde Portugal als Kolonialmacht von den Niederlanden und 1796 diese von Großbritannien abgelöst. Im Frieden von Amiens (1802) erhielt Großbritannien die Insel zugesprochen, die im selben Jahr Kronkolonie wurde. Das Innere der Insel

(49 von 343 Wörtern)

Die Unabhängigkeit

Am 4. 2. 1948 trat der (1947 erlassene) Ceylon Independence Act in Kraft; er gab der Insel den Status eines Dominions, d. h. innerhalb des Commonwealth of Nations. Die Regierung der UNP unter Senanayake (1947–52), seinem Sohn Dudley Shelton Senanayake (* 1911, † 1973; 1952–53) und Sir John Lionel Kotelawala (* 1897, † 1980; 1953–56) versuchte die verschiedenen Ethnien sowie die verschiedenen Religionen unter Wahrung ihrer kulturellen Identität und der gesellschaftlichen Pluralität zu einer politischen Einheit zu verbinden. Außenpolitisch neigten sie mehr

(76 von 540 Wörtern)

Der Bürgerkrieg 1983–2009

Nachdem es 1977, 1978, 1981 und 1982 zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Singhalesen und Tamilen gekommen war, spitzte sich der Gegensatz zwischen diesen beiden Ethnien nach einem Pogrom an den Tamilen (Juli 1983) zu einem Bürgerkrieg zu; in immer größerer Zahl traten die Tamilen, politisch vertreten besonders durch die Tamil United Liberation Front (TULF), für einen unabhängigen Tamilenstaat (unter dem Namen »Eelam«) auf der Insel ein; dieser war am 14. 1. 1982 von Exiltamilen in London ausgerufen worden (Bildung einer Exilregierung). Als

(80 von 1111 Wörtern)

Sri Lanka nach Ende des Bürgerkriegs

Auch nach dem Ende des Bürgerkriegs lebten immer noch Zehntausende Tamilen, die vor den Auseinandersetzungen geflohen waren, in nur unzureichend ausgestatteten Flüchtlingslagern. Im November 2009 hatte Präsident Rajapaksa, dessen Amtszeit erst im November 2011 abgelaufen wäre, vorgezogene Präsidentschaftswahlen für Januar 2010 angekündigt, um seinen Konsolidierungskurs fortsetzen zu können. Bei den von Medienkampagnen der Regierung beeinflussten Wahlen bestätigte die Bevölkerung am 26. 1. 2010 Rajapaksa nach Angaben der Wahlkommission mit knapp 58 % der Stimmen im Amt. Der von mehreren Oppositionsparteien unterstützte Gegenkandidat,

(80 von 886 Wörtern)

Kultur

(6 von 6 Wörtern)

Bildergalerie

image/jpeg

Sri Lanka: Galle

Galle im Südwesten Sri Lankas ist durch europäische Kolonialarchitektur geprägt, u. a. durch die Festungsanlagen der Niederländer aus dem 17./18. Jahrhundert.

(23 von 158 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Sri Lanka. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/sri-lanka