Die frühe Besiedlung: Die älteste Bevölkerungsschicht der Insel (alter Name in Sanskrit und Pali: Lanka, antike griechische Bezeichnung: Taprobane) wird durch die Wedda repräsentiert. Über die Adamsbrücke wanderten in vorgeschichtlicher Zeit Angehörige einer vermutlich vordravidischen Ackerbaubevölkerung aus Südindien ein. Um die Mitte des 1. Jahrtausends v. Chr. gelangten die Vorfahren der Singhalesen aus Nordindien nach Sri Lanka; sie sprachen einen mittelindoarischen Dialekt. Wenig später wurde im Norden Sri Lankas auch die von dravidischen Völkern getragene südindische Megalithkultur heimisch.

Die Anuradhapura-Periode: Der erste

(80 von 3372 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/sri-lanka/geschichte