(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Gemessen am Bruttonationaleinkommen (BNE) von (2017) 3 840 US-$ je Einwohner gehört Sri Lanka zu den Entwicklungsländern mit mittlerem Einkommen. Seit den

(21 von 143 Wörtern)

Landwirtschaft

In der Landwirtschaft sind rund 28 % der Erwerbstätigen beschäftigt. Traditionelle Agrarexportprodukte sind Tee, Kautschuk und Kokosnüsse. Die in den 1970er-Jahren verstaatlichten und ab den 1990er-Jahren wieder privatisierten Tee-, Kokos-

(29 von 207 Wörtern)

Forstwirtschaft

Wald bedeckt rund ein Drittel der Landesfläche. Der im Zuge einer

(11 von 23 Wörtern)

Fischerei

Für einen Inselstaat ist die Fischwirtschaft nur wenig entwickelt (Fangmenge 2013:

(11 von 12 Wörtern)

Bodenschätze

Wichtigste Bodenschätze im wirtschaftlich weniger bedeutsamen Bergbau sind neben Edel- und

(11 von 28 Wörtern)

Industrie

Im industriellen Sektor (einschließlich Bergbau, Energie und Bauwirtschaft) sind rund 26 % der Erwerbstätigen

(13 von 87 Wörtern)

Tourismus

Trotz der innenpolitisch angespannten Lage ist Sri Lanka eines der wichtigsten Touristenzentren in Asien mit den historischen Stätten von Anuradhapura, Mihintale, Polonnaruwa und Kandy, verschiedenen Nationalparks und Vogelreservaten sowie ausgedehnten Sandstränden. Die ausländischen Besucher (2015:

(35 von 246 Wörtern)

Außenwirtschaft

Sri Lanka weist seit Jahren hohe Handelsbilanzdefizite auf (Einfuhrwert 2016: 19,5 Mrd. US-$; Ausfuhrwert: 10,5 Mrd.

(16 von 113 Wörtern)

Verkehr

Sri Lanka liegt am Schnittpunkt wichtiger Schifffahrts- und Luftverkehrslinien und besitzt mit Ausnahme der südöstlichen Inselteile

(16 von 114 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/sri-lanka/wirtschaft-und-verkehr