Niger, amtlich französisch République du Niger [repyˈblik dy ni

(9 von 45 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Staat und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Verfassung

Nach der am 31. 10. 2010 per Referendum angenommenen Verfassung ist Niger

(11 von 69 Wörtern)

Recht

Auf der untersten Stufe der Gerichtsbarkeit entscheiden Friedensgerichte in Zivil-, Handels- und Strafsachen von geringerer Bedeutung sowie in allen Fällen

(20 von 138 Wörtern)

Flagge und Wappen

Die Nationalflagge wurde am 23. 11. 1959 noch vor der Unabhängigkeit (3. 8. 1960) angenommen. Es ist eine Streifenflagge mit drei

(19 von 135 Wörtern)

Nationalfeiertag

Der 18. 12. erinnert an die Ausrufung der Republik 1958.

(9 von 9 Wörtern)

Verwaltung

Niger ist in 7 Regionen und eine Hauptstadtregion sowie nachgeordnet in

(11 von 18 Wörtern)

Parteien

Einflussreiche Parteien sind Parti Nigérien pour la Démocratie et le Socialisme

(11 von 64 Wörtern)

Gewerkschaften

Die wichtigsten Gewerkschaftsorganisationen sind die Union des Syndicats des Travailleurs du

(11 von 20 Wörtern)

Bildungswesen

Allgemeine Schulpflicht besteht vom 6. bis 12. Lebensjahr, die staatlichen Schulen sind schulgeldfrei. Die Einschulungsrate für die Primarstufe ist

(19 von 135 Wörtern)

Medien

Die Medienlandschaft bietet Meinungsvielfalt und erlaubt eine meist freie Berichterstattung. Presse: Zeitungen haben nur eine geringe Auflage, die meisten sind Wochenblätter, z. B.

(22 von 153 Wörtern)

Streitkräfte

Die Gesamtstärke der Wehrpflichtarmee (Dienstzeit 24 Monate) beträgt rund 10 700 Mann,

(11 von 73 Wörtern)

Landesnatur

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Das Land erstreckt sich vom Mittellauf des Niger (der auf 500 km den äußersten Südwesten durchfließt) über die Sahelzone bis weit in die

(23 von 158 Wörtern)

Klima

Niger hat semiarides (im Süden) bis vollarides Klima mit einer Regenzeit: im Süden von Mai bis Oktober, im Zentrum von Juli

(21 von 149 Wörtern)

Vegetation

Die Trockensavanne im Süden geht nach Norden in Dornstrauchsavanne und bald

(11 von 77 Wörtern)

Bevölkerung und Religion

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Entsprechend der natürlichen Gegebenheiten ist die Siedlungsdichte (2017: 17 Einwohner/km2) sehr gering, aber auch sehr unausgewogen. Über 90 % der Bevölkerung leben im Süden entlang des Niger und der nigerianischen Grenze. Der Norden ist das traditionelle Stammesgebiet der berberischen Tuareg (10 %), die als Nomaden und Oasenbewohner in

(46 von 331 Wörtern)

Religion

Die Verfassung (Artikel 23) garantiert die Religionsfreiheit und folgt dem Prinzip der Trennung von Staat und Religion (Artikel 4). Die

(18 von 124 Wörtern)

Wirtschaft und Verkehr

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Der wirtschaftliche Aufschwung, in den 1970er-Jahren durch den Uranabbau hervorgerufen, hielt nur bis gegen Ende der 1980er-Jahre

(17 von 117 Wörtern)

Landwirtschaft

Obwohl nur 12,6 % der Landesfläche für den Ackerbau und weitere 22,8 % für die Viehzucht geeignet sind, arbeiten über 80 %

(19 von 132 Wörtern)

Forstwirtschaft

Wald- und Buschland umfassen nur 0,9 % der Landesfläche. Über 90 % des

(11 von 26 Wörtern)

Fischerei

Fischfang wird im Tschadsee, im Niger und in dessen Nebenflüssen für

(11 von 15 Wörtern)

Bodenschätze

Uran, das seit 1971 nahe Arlit und seit 1978 auch bei

(11 von 69 Wörtern)

Industrie

Aufgrund des Mangels an Fachkräften, der Enge des Binnenmarktes und hoher

(11 von 49 Wörtern)

Tourismus

Die Entwicklung des Tourismus wird durch die fehlende Infrastruktur und politische Instabilität

(12 von 85 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die Außenhandelsbilanz ist chronisch negativ (Einfuhrwert 2016: 1,9 Mrd. US-$, Ausfuhrwert:

(11 von 42 Wörtern)

Verkehr

Das Binnenland Niger liegt abseits der großen Land- und Wasserwege. Weite Teile des Landes

(14 von 99 Wörtern)

Geschichte

Der Westen des heutigen Niger gehörte bis 1590 zum Reich Songhai, der Osten zum Bereich der Hausastaaten (Hausa). Das Territorium zwischen Niger, Tschadsee und Aïr wurde erst in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts erforscht.

1897–99 eroberte Frankreich das Gebiet (endgültige Festlegung der Grenzen 1906), die völlige Unterwerfung, v. a. der zur Bruderschaft Senussi gehörenden Tuareg und Tubu, zog sich jedoch bis 1916 hin. 1910 organisierte Frankreich das Gebiet als Militärterritorium innerhalb von Französisch-Westafrika. 1922 wurde es Kolonie. 1957 erhielt Niger Teilautonomie; die

(79 von 1023 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Niger. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/niger-20