Tokio, amtlich japanisch in lateinischen Buchstaben Tōkyō [»Osthauptstadt«], bis 1868 Edo, Yedo, Hauptstadt Japans, auf Honshū, an der inneren Tokiobucht (Tōkyō-wan) des Pazifischen Ozeans, bestehend aus 23 Stadtbezirken (Ku) mit zusammen 622 km2 Fläche und (2015) 9,27 Mio. Einwohnern (1955: 7 Mio., 1970: 8,8 Mio., 1980: 8,4 Mio. Einwohner).

Zur Präfektur Tokio (Tōkyō-to), die einen Sonderstatus hat und 2 188 km2 mit (2013) 13,3 Mio. Einwohnern umfasst, gehören außer der Hauptstadt zahlreiche weitere Städte, u. a. Hachiōji, Machida, Fuchū, Chōfu, Mitaka,

(78 von 1387 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Tokio. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/tokio