Brunei [englisch bruːˈnaɪ, bruːˈne

(4 von 37 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Staat und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Verfassung

Seit dem 1. 1. 1984 ist Brunei ein unabhängiges, islamisches Sultanat im Commonwealth. Es gilt die

(15 von 102 Wörtern)

Recht

Das Rechtssystem basiert auf dem englischen Common Law. In bestimmten Bereichen, insbesondere dem Familien- und

(15 von 101 Wörtern)

Flagge und Wappen

Die Flagge ist gelb; sie wird durch zwei breite Streifen, Weiß über Schwarz, von der Oberecke am Liek zur Unterecke am

(21 von 148 Wörtern)

Nationalfeiertag

Der 23. 2. erinnert an das Ende des britischen Protektorates 1984. Der

(11 von 17 Wörtern)

Verwaltung

Unterhalb der Regierungsebene ist Brunei in 4 Distrikte unterteilt.

(9 von 9 Wörtern)

Parteien

Parteien haben keinen politischen Einfluss. Offiziell zugelassen ist die National Development

(11 von 16 Wörtern)

Gewerkschaften

Es existieren drei offizielle Gewerkschaftsverbände, darunter die Brunei Oilfield Workers' Union.

(11 von 11 Wörtern)

Bildungswesen

Das Bildungswesen gilt als gut entwickelt. Es besteht allgemeine Schulpflicht im Alter von 6 bis

(15 von 107 Wörtern)

Medien

Die Medien werden vom Staat gesteuert. Eine inhaltlich breite und kritische Berichterstattung wird durch strenge Mediengesetze und

(17 von 117 Wörtern)

Streitkräfte

Die Gesamtstärke der Freiwilligenarmee beträgt 7 000, die der paramilitärischen Polizeikräfte 3 500

(11 von 51 Wörtern)

Landesnatur

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Brunei ist ein überwiegend von tropischem Regenwald bedecktes Hügelland, das sich auf tertiärem Ausgangsgestein

(14 von 98 Wörtern)

Klima

Durch die äquatoriale Lage Bruneis herrscht tropisches Regenwaldklima mit hoher Luftfeuchtigkeit

(11 von 62 Wörtern)

Vegetation und Tierwelt

Vorherrschende Vegetationsformen sind im Küstengebiet und an den Flussläufen Mangroven- und

(11 von 63 Wörtern)

Bevölkerung und Religion

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Zwei Drittel der Bevölkerung sind Malaien, 10 % Chinesen, etwa 3 % Iban und andere indigene Völker. Fast jeder fünfte Einwohner

(19 von 133 Wörtern)

Religion

Die Verfassung bestimmt den Islam zur Staatsreligion und schützt, bezogen auch auf nicht

(13 von 88 Wörtern)

Wirtschaft und Verkehr

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Grundlage der Wirtschaft und Haupteinnahmequelle des Landes (über 90 % der Exporterlöse) sind die Erdöl- und Erdgasvorkommen, deren wirtschaftliche

(18 von 123 Wörtern)

Bodenschätze

Neben der bereits 1929 begonnenen Erdölförderung bei Seria wurden in den 1950er-Jahren vor allem

(14 von 97 Wörtern)

Industrie

Brunei hat über die Erdöl- und Erdgasverarbeitung hinaus nur wenig verarbeitende Industrie (u. a. Papier-, Düngemittel-,

(15 von 106 Wörtern)

Landwirtschaft

Die Bedeutung des landwirtschaftlichen Sektors ist gering. Nur ein kleiner Teil

(11 von 63 Wörtern)

Forstwirtschaft

Fast 60 % des tropischen Regenwaldes stehen als Forstreserven direkt unter behördlicher

(11 von 30 Wörtern)

Tourismus

Gesamtwirtschaftlich ist der Tourismus bislang nur von untergeordneter Bedeutung. Die Zahl der Touristen, zumeist Kurzzeitbesucher,

(15 von 106 Wörtern)

Außenwirtschaft

Brunei hat eine positive Außenhandelsbilanz (Einfuhrwert 2015: 3,2 Mrd. US-$, Ausfuhrwert:

(11 von 40 Wörtern)

Verkehr

Brunei hat rund 3 030 km Straßen, davon sind etwa 80 % asphaltiert. Wichtigste Verkehrsverbindung ist die 150

(16 von 108 Wörtern)

Geschichte

Das nach der Islamisierung Borneos im 15. Jahrhundert entstandene Sultanat Brunei erreichte im 16. Jahrhundert seine größte Ausdehnung und umfasste neben einem Großteil Borneos auch die philippinischen Suluinseln und Palawan. 1521 suchte Antonio Pigafetta (* um 1491, † um 1535)

(36 von 253 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Brunei. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/brunei-20