Malaysia, Staat in Südostasien. Westmalaysia umfasst den Süden der Malaiischen Halbinsel

(11 von 53 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Staat und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Verfassung

Nach der Verfassung (in Kraft seit 31. 8. 1957, seither mehrfach geändert) ist Malaysia eine föderative Wahlmonarchie im Commonwealth. Staatsoberhaupt und

(20 von 136 Wörtern)

Recht

Malaysia hat ein gemischtes Rechtssystem, das auf dem Common Law basiert. Das Strafrecht sowie wesentliche Elemente des

(17 von 119 Wörtern)

Flagge und Wappen

Die Nationalflagge wurde 1950 erstmals gehisst und mehrfach geändert. In der heutigen Form ist sie seit 1963 in Gebrauch. Sie ist 14-fach in Rot und Weiß gestreift, im blauen Obereck

(30 von 211 Wörtern)

Nationalfeiertag

Der 31. 8. erinnert an die Erlangung der Unabhängigkeit 1957.

(9 von 9 Wörtern)

Verwaltung

Malaysia ist in 13 Bundesstaaten sowie die 3 Bundesterritorien Kuala Lumpur,

(11 von 15 Wörtern)

Parteien

Die einflussreichste politische Kraft auf Bundesebene war bis 2018 das Parteienbündnis Barisan Nasional (BN; deutsch Nationale Front), dem 14 Parteien angehören. Die bedeutendsten

(23 von 158 Wörtern)

Gewerkschaften

Wichtigste Dachverbände sind der Congress of Unions of Employees in the

(11 von 29 Wörtern)

Bildungswesen

Es besteht Schulpflicht im Alter von 6 bis 16 Jahren bei unentgeltlichem Unterricht bis zum 18. Lebensjahr an allen staatlichen Schulen.

(21 von 143 Wörtern)

Medien

Die Medien werden durch einen rigiden gesetzlichen Rahmen eingeschränkt. Die Herausgabe periodischer Druckschriften ist genehmigungspflichtig; die jährlich vergebenen Lizenzen können jederzeit widerrufen werden. – Presse: Tageszeitungen mit relativ hohen Auflagen (160 000–310 000) erscheinen

(31 von 216 Wörtern)

Streitkräfte

Die Gesamtstärke der Freiwilligenarmee beträgt rund 110 000, die der paramilitärischen Kräfte 25 000

(12 von 84 Wörtern)

Landesnatur

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

West- und Ostmalaysia werden durch einen rund 600 km breiten Teil des Südchinesischen Meeres voneinander getrennt. Die Malaiische Halbinsel wird von im Norden breit entfalteten Gebirgsketten durchzogen (Hauptkamm bis 2 190 m über dem Meeresspiegel), die über parallel verlaufende Berg- und

(39 von 275 Wörtern)

Klima

Malaysia hat innertropisches, ganzjährig von maritim-feuchtwarmen Luftmassen bestimmtes Klima. Den typischen Niederschlagsgang der Äquatorialzone überlagert der

(16 von 113 Wörtern)

Vegetation

Noch mehr als 60 % der Gesamtfläche Malaysias werden von immergrünem tropischem Regenwald mit seiner charakteristischen Höhenstufung eingenommen. Fast

(18 von 122 Wörtern)

Bevölkerung und Religion

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Malaysia weist eine hohe ethnische Vielfalt auf. Rund 56,7 % sind Malaien, 23,4 % Chinesen und 7,0 % Inder. Im Gegensatz zu den Dayak u. a. indigenen Völkern (insgesamt 11,9 %; u. a. Murut, Penan, Semang; südostasiatische Völker und Kulturen), die meist im Landesinnern der Malaiischen Halbinsel und Borneos leben, sind die Malaien großenteils erst in den letzten Jahrhunderten aus Indonesien eingewandert und haben sich in den Küstenebenen angesiedelt, wo sie

(65 von 463 Wörtern)

Religion

Die dominierende Religion ist der Islam, den die Verfassung (Artikel 3) zur »Religion der Föderation« (nicht Staatsreligion) erklärt. Dabei setzt die Verfassung ausdrücklich ein Verhältnis aller Religionen in »Friede

(28 von 196 Wörtern)

Wirtschaft und Verkehr

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Seit Jahrzehnten verzeichnet Malaysia eine rasante wirtschaftliche Entwicklung. Ausgehend von wirtschaftspolitische Maßnahmen, die Ende der 1990er-Jahre ergriffen wurden (gezielte qualitative Förderung ausländischer

(22 von 152 Wörtern)

Dienstleistungssektor

Der Anteil des Dienstleistungssektors an der Gesamtwirtschaft nimmt stetig zu. Neben

(11 von 25 Wörtern)

Industrie

Das verarbeitende Gewerbe hat sich erst in den 1960er-Jahren über die

(11 von 57 Wörtern)

Bodenschätze

Die wichtigsten Bodenschätze sind Erdöl und Erdgas. Die erst 1970 begonnene

(11 von 29 Wörtern)

Landwirtschaft

Rund ein Viertel der Gesamtfläche wird landwirtschaftlich genutzt. Der weitaus größte

(11 von 63 Wörtern)

Forstwirtschaft

Um die gefährdeten Wälder in ihrem Bestand zu schützen, wurde die

(11 von 27 Wörtern)

Fischerei

Malaysia ist mit seiner Hochseefischerei und der Süßwasserzucht eine wichtige Fischfangnation.

(11 von 30 Wörtern)

Tourismus

Malaysia bietet durch seine ethnisch-kulturelle und landschaftliche Vielfalt (tropischer Regenwald, Naturparks, Badestrände) sehr unterschiedliche

(14 von 97 Wörtern)

Außenwirtschaft

Malaysia ist stark exportorientiert und engagiert sich in dem Abbau von

(11 von 66 Wörtern)

Verkehr

Die verkehrsmäßige Erschließung ist in Westmalaysia, vor allem an der Küste, wesentlich besser als in Ostmalaysia. Das Schienennetz ist

(19 von 129 Wörtern)

Geschichte

Auf der Grundlage einer gemeinsamen Verfassung schlossen sich am 16. 9. 1963 der Malaiische Bund (Malaiische Halbinsel, Geschichte), Singapur, Sarawak und Sabah zur »Föderation Malaysia« zusammen. Die Gründung Malaysias stieß auf den Widerstand der Philippinen und v. a. Indonesiens, die beide im östlichen Bereich der Föderation (Sarawak und Sabah) territoriale Ansprüche erhoben. Darüber hinaus sah der indonesische Staatspräsident A. Sukarno in der Föderation eine Konstruktion des Kolonialismus. Im Zuge einer »Konfrontation« mit Malaysia kam es 1964/65 zu Kämpfen mit indonesischen Truppen v. a. an

(80 von 1403 Wörtern)

Informationen zur malaysischen Kultur

Informationen zur malaysischen Kultur:

(6 von 6 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Malaysia. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/malaysia