Die Vereinigten Staaten von Amerika (amtlich englisch United States of America,

(11 von 62 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

image/jpeg

Flagge der Vereinigten Staaten von Amerika. In den »Stars and Stripes« stehen die 13 abwechselnd roten und weißen Streifen für die 13 Gründungsstaaten, die 50 weißen Sterne auf blauem Grund für die heutigen 50 Bundesstaaten der USA.

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind ein Bundesstaat in Nordamerika mit der Hauptstadt Washington, D.C. Sein Territorium erstreckt sich zwischen dem Atlantischen Ozean im Osten, dem Pazifischen Ozean im Westen und dem Golf von Mexiko im Süden. Hinter Küstenebenen erheben sich mächtige Gebirgsketten: im

(83 von 559 Wörtern)

Geografie

Die USA grenzen im Norden an Kanada und im Süden an Mexiko. Von Nordosten nach Südwesten verlaufen die Appalachen (bis 2037 m). Nach Osten fällt der 2600 km lange Gebirgszug steil zur buchtenreichen, im Süden versumpften atlantischen Küstenebene ab. Sie verbreitert sich von der Mündung des Hudson River in New York bis zur Halbinsel Florida. Dort geht die Ebene in die Küstenebene am Golf von Mexiko über, die bis nach Texas reicht. Nach Westen fallen die Appalachen in mehreren Stufen

(80 von 694 Wörtern)

Gesellschaft

Die USA haben 327,2 Mio. Einwohner (2018). Alle zehn Jahre gibt es eine Volkszählung, Nach der Zählung von 2010 besteht die Bevölkerung zu rund 72 % aus Weißen. 16% stellen Menschen lateinamerikanischer Herkunft (Hispanics). 13 % sind Schwarze (Afroamerikaner), 5 % Asiaten und Pazifikinsulaner. Die kleinste ethnische Minderheit sind die Ureinwohner, die Native Americans genannt werden: Indianer, Inuit und Aleuten auf der gleichnamigen Inselkette östlich von Alaska. Sie machen 1 % der Bevölkerung aus.

image/jpeg

Indianer in traditioneller Kleidung.  

Mehr als

(86 von 742 Wörtern)

Politik und Recht

Nach der Verfassung von 1787 und ihren Ergänzungen (Amendments) sind die USA ein demokratischer Bundesstaat mit 50 gleichberechtigten Einzelstaaten. Die Bundesstaaten haben eigene Befugnisse und Staatsorgane, sind aber dem Gesamtstaat untergeordnet.

image/jpeg

Weißes Haus. Das Weiße Haus in Washington D. C. ist der Amts- und Wohnsitz des US-Präsidenten. Gebaut wurde es ab 1792 unter dem ersten Präsidenten, George Washington.

In den USA sind die Staatsgewalten deutlicher voneinander getrennt als in parlamentarischen Demokratien (Gewaltenteilung). An der Spitze der Bundesregierung steht der Präsident.

(81 von 655 Wörtern)

Wirtschaft

Die Wirtschaft der USA ist gemessen an den produzierten Waren und Dienstleistungen die stärkste der Welt. Vier von fünf Amerikanern arbeiten im Dienstleistungssektor. Das Land zählt zu den westlichen Industriestaaten (OECD) und ist wohlhabend. Die Wirtschaftskraft pro Einwohner ist mehr als fünfmal so hoch wie in der Volksrepublik China, der zweitstärksten Volkswirtschaft. Auch werden in den USA wie in keinem anderen Staat so viele Waren und Dienstleistungen aus dem Ausland. Die Importe übersteigen regelmäßig die Exporte, sodass es ein Defizit

(80 von 606 Wörtern)

Geschichte

Nordamerika wurde nach dem Ende der letzten Eiszeit besiedelt. Auf dem Boden der heutigen USA entstand zahlreiche indianische Kulturen (Indianer). Als erste Europäer gelangten um 1000 n. Chr. Wikinger an die Ostküste. Anfang des 16. Jahrhunderts stießen spanische Konquistadoren nach Florida und in den Südwesten vor. Ab dem 17. und 18. Jahrhundert folgten englische und französische Siedler, zuerst in Virginia und Neuengland. Frankreich musste nach dem Siebenjährigen Krieg auf seine nordamerikanischen Kolonien verzichten.

1776 erklärten 13 britische Kolonien ihre Unabhängigkeit

(80 von 587 Wörtern)

Kultur

Seit etwa 10 000 Jahren bevölkerten Indianer als Fischer, Jäger und Sammler sowie als Händler, Ackerbauern und Viehzüchter das Gebiet der heutigen USA. Die heute »First Nations« genannten Ureinwohner brachten teils hoch entwickelte Kulturen hervor: Die Angehörigen der Mississippikultur, die um 1200 n. Chr. ihre größte Ausdehnung erreichte, bauten Mais an und lebten in ausgedehnten Siedlungen um große Kult-Zentren. Auf abgeplatteten Erdpyramiden errichteten sie Tempel und Versammlungshäuser. Die Puebloindianer im Südwesten betrieben Bewässerungsfeldbau und bauten auf Terrassen verschachtelte Wohnanlagen aus

(80 von 704 Wörtern)

Bildergalerie

image/jpeg

Vereinigte Staaten von Amerika: Antelope Island

Bisonherde auf Antelope Island, der größten Insel im Großen

(14 von 111 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Vereinigte Staaten von Amerika. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/vereinigte-staaten-von-amerika