Mexiko ist ein Land in Mittelamerika mit (2018) 126,2 Mio. Einwohnern;

(11 von 14 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

Mexiko ist ein Staat in Mittelamerika mit der Hauptstadt Mexiko-Stadt. Sein Staatsgebiet ist etwa sechs Mal so groß wie Deutschland. Mexikos vielfältige Landschaften reichen von schneebedeckten Vulkanen über tropische Regenwälder bis hin zu Wüsten und Savannen. Das Klima ist

(39 von 274 Wörtern)

Geografie

image/jpeg

Topografische Landkarte von Mexiko

Mexiko grenzt im Norden an die USA, im Südosten an Belize und Guatemala. Das Land liegt zwischen dem Golf von Mexiko und dem Pazifischen Ozean. Die Gebirgszüge der Sierra Madre umschließen das mexikanische Hochland mit dem Hauptsiedlungsgebiet. Die Vulkanzone der Cordillera Neovolcánica ist auch heute noch vulkanisch tätig. Zu ihren

(56 von 395 Wörtern)

Gesellschaft

Mexiko hat (2018) 126,2 Mio. Einwohner. Die Mexikaner sind das größte Spanisch sprechende Volk der Erde. Rd. 62 % der Bevölkerung sind mestizos (deutsch Mestizen), etwa 28 % Indigene und 9 % Weiße meist spanischer Abstammung. Die indigene Bevölkerung gehört über 60 Stämmen und Völkern an. Die größten Gruppen bilden die Maya auf der Halbinsel Yucatán, die

(54 von 380 Wörtern)

Politik und Recht

Am 5.2.1917 wurde die Verfassung ausgerufen, danach ist Mexiko eine Bundesrepublik wie Deutschland oder Österreich. Es besteht aus 31 Bundesstaaten und der Hauptstadt Mexiko. Staatsoberhaupt, Oberbefehlshaber der Streitkräfte und Regierungschef ist der mit weitreichenden Vollmachten ausgestattete Präsident, der für die Dauer von

(42 von 300 Wörtern)

Wirtschaft

Mexiko ist nach Brasilien die zweitgrößte lateinamerikanische Volkswirtschaft. Der Binnenmarkt ist groß und kaufkräftig, außerdem ist die Wirtschaftspolitik von Offenheit und Globalisierung geprägt. Mexiko hat Freihandelsabkommen mit über 50 Ländern. Es gehört seit 1994 einem Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada an (USMCA, früher NAFTA). Die mexikanische Wirtschaft profitiert von der geografischen Nähe zum größten Absatzmarkt der Welt, den USA. Viele große Autokonzerne wie General Motors, Ford, Nissan, Toyota, VW, Audi oder BMW produzieren in Mexiko, weil die Fertigungsqualität hoch

(80 von 569 Wörtern)

Geschichte

Die erste Hochkultur erlebte Mexiko von 1000 v. Chr. bis 300 v. Chr. unter den Olmeken. Um 1000 war die Blütezeit der Mayakultur. Seit dem 14. Jahrhundert drangen von Norden die Mixteken, Tolteken und Azteken ein, was zum Untergang des Mayareichs führte.

image/jpeg

Hernando Cortés. Der spanische Konquistador eroberte, unterstützt von seinen indianischen Verbündeten, das mächtige

(53 von 372 Wörtern)

Kultur

Ab 2000 v. Chr. gab es in Mexiko Hochkulturen mit den Völkern der Olmeken, Zapoteken, Tolteken, Maya und Azteken. Sie bauten Städte und monumentale Tempel und entwickelten Schrift, Kalender und Wissenschaften. Nach der Eroberung und Kolonisation des Landes durch die Spanier entstand durch die Verschmelzung spanischer und indigener Traditionen die mexikanische Kultur. So vermischten sich

(55 von 380 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Mexiko. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/mexiko-30