Südkorea ist ein Staat in Ostasien mit (2018) 51,6 Mio. Einwohnern; Hauptstadt

(12 von 13 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

Südkorea ist eine Republik im Südteil Koreas mit Seoul als Hauptstadt. Der Koreakrieg (1950–53) hinterließ ein geteiltes Land. Darin hatten Südkorea und eine Streitmacht der Vereinten Nationen, vor allem aus den USA, gegen das kommunistische Nordkorea und die mit ihm verbündete Volksrepublik China gekämpft. Die Grenze zu Nordkorea nahe des 38. Breitengrades ist

(53 von 372 Wörtern)

Geografie

Südkorea stößt im Westen ans Gelbe Meer und im Osten ans Japanische Meer. Von Japan ist das Land durch eine Meerenge, die Koreastraße, getrennt. An der Ostküste verläuft das Taebaekgebirge (bis 1708 m). Es reicht nach Nordkorea hinein und fällt steil zum Japanischen Meer ab. Vom Tabaekgebirge nach

(48 von 336 Wörtern)

Gesellschaft

Südkorea hat 51,6 Mio. Einwohner, es sind fast ausschließlich Koreaner. Etwa die Hälfte der Einwohner lebt in und um Seoul. Zu diesem Ballungsraum gehört auch die Drei-Millionen-Stadt Incheon am Gelben Meer. Zweitgrößte Stadt mit 3,5 Mio. Einwohnern ist die Seehandelsmetropole Busan im Südosten.

(43 von 306 Wörtern)

Politik und Recht

Südkorea ist eine Demokratie mit einem Staatspräsidenten an der Spitze. Er wird für fünf Jahre direkt vom Volk gewählt, nur eine Amtszeit ist möglich. Der Präsident führt die Regierung, den Staatsrat, und ernennt den Premierminister und die Minister. Gesetze werden vom Parlament, der

(43 von 303 Wörtern)

Wirtschaft

Südkorea ist als Industriestaat Mitglied der G 20 und OECD. Da sich seine Wirtschaft besonders in den 1980er- und 1990er-Jahren dynamisch entwickelte, wurde es zusammen mit Taiwan, Singapur und Hongkong als »Kleiner Tiger« bezeichnet. Die Wirtschaft ist auf den Export (Handel) ausgerichtet, größter Handelspartner ist China. Das Land verfügt über leistungsfähige Seehäfen, einer der größten in Ostasien ist Busan.

(58 von 410 Wörtern)

Geschichte

Von 1910 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 war Korea von Japan besetzt. Mit dem beginnenden Ost-West-Konflikt spaltete sich das Land 1948 in Nordkorea und Südkorea. Im Koreakrieg (1950–53) wurde Südkorea im Auftrag der Vereinten Nationen (UN) von den USA und anderen Ländern gegen Nordkorea und seinen Verbündeten, die Volksrepublik

(51 von 360 Wörtern)

Kultur

In Korea wurde bereits in der Jungsteinstein (6000–2000 v. Chr.) Töpferware hergestellt. Immer erhielt die koreanische Kultur Impulse aus China. Das Königreich Koguryŏ (37 v. Chr.–668 n. Chr.) wird als die Wiege der koreanischen Kultur bezeichnet. Es hinterließ Tausende von Hügelgräbern, in denen sich Adlige bestatten ließen. Dort wie in anderen altkoreanischen Reichen wurden Goldschmuck, Lackschalen und Lackkästchen hergestellt.

image/jpeg

Hyangwonjeong-Pavillon im Gyeongbokgung-Palast von Seoul. 

Der

(69 von 487 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Südkorea. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/korea