Zola [zoˈla], Émile, französischer Schriftsteller, * Paris 2. 4. 1840, † ebenda 29. 9. 1902; Begründer und Wegbereiter des Naturalismus in der Literatur; seit 1866 freier Journalist und Schriftsteller; engagierte sich als Kunstkritiker für den Impressionismus in der Malerei (»Mon salon«, 1866; deutsch »Schriften zur Kunst«). Mit dem Ausbruch des Deutsch-Französischen Krieges 1870 ging er nach Marseille, dann nach Bordeaux, wo er Parlamentsberichterstatter war, 1871 kehrte er nach Paris zurück. Der einflussreiche Autor war Mittelpunkt eines Kreises, zu dem auch J. K. Huysmans

(78 von 661 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

R. Daus: Zola und der französische Naturalismus (1976);
H. U. Gumbrecht: Zola im historischen Kontext
(14 von 95 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Émile Zola. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/zola-emile