Hugo, [yˈgo], Victor Marie, französischer Schriftsteller, * Besançon 26. 2. 1802, † Paris 22. 5. 1885; der Nationaldichter der Franzosen gilt als Kopf der französischen Hochromantik und als Anreger für fast

(27 von 201 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werk

Lyrik: Hugos literarisches Werk ist inhaltlich wie formal außergewöhnlich vielfältig. In »Les orientales« (1829; deutsch »Aus dem Morgenland«) verbindet sich romantischer Exotismus mit der Erfahrung der Entgrenzung. Bereits hier sind subjektives dichterisches Anliegen und gesellschaftlich-politische Intention verbunden. Die »Odes et ballades« (1826; deutsch »Oden und Balladen«) sind zwar noch

(49 von 346 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

A. Maurois: Olympio. Victor Hugo (aus dem Französischen, 1957);
H. Juin: Victor Hugo, 3 Bde. (Paris 1980–86);
(16 von 109 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Victor Marie Hugo. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/hugo-victor-marie