(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Tadschikistan war schon zu sowjetischer Zeit die wirtschaftlich am schwächsten entwickelte Unionsrepublik. Mangelhafte Infrastruktur und einseitige Orientierung der sowjetischen Wirtschafts- und Investitionspolitik auf die Rohstoffproduktion (Baumwolle, Abbau von Erzen wie Silber,

(31 von 221 Wörtern)

Landwirtschaft

Der Agrarsektor ist von größter Bedeutung für die tadschikische Wirtschaft, er erreicht zwar nur einen Anteil von (2013) 27,4 % am BIP, in ihm arbeiten aber rd. zwei Drittel aller Beschäftigten.

(30 von 209 Wörtern)

Bodenschätze

Tadschikistan besitzt kaum abbauwürdige Vorkommen fossiler Energieträger, die diversen Bodenschätze sind bis auf Silber und Gold in

(17 von 116 Wörtern)

Energiewirtschaft

Die Energieerzeugung beruht vor allem auf der umfangreichen Nutzung der Wasserkraft

(11 von 71 Wörtern)

Industrie

Die Industrie (einschließlich Bergbau und Bauwirtschaft) trägt (2013) 21,7 % zum BIP bei. Der wichtigste Industriezweig ist die

(17 von 116 Wörtern)

Tourismus

Der Tourismus war schon zu sowjetischer Zeit sehr gering und ist

(11 von 48 Wörtern)

Außenwirtschaft

Insgesamt ist die Handelsbilanz seit Jahren negativ (2013 Import: 4,15 Mrd. US-$;

(12 von 79 Wörtern)

Verkehr

Die Verkehrsinfrastruktur Tadschikistans ist, bedingt durch das Gebirgsrelief, nur schwach entwickelt; der Bau von Verkehrswegen erfordert aufwendige technische Lösungen. Es gibt daher nur

(23 von 160 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft und Verkehr. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/tadschikistan/wirtschaft-und-verkehr