(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Politik

Die Verfassung vom 23. 12. 1991 (mehrfach revidiert) bezeichnet Slowenien als parlamentarisch-demokratische Republik und fixiert dem internationalen Standard entsprechende Menschen-, Bürger- und Minderheitenrechte sowie Religionsfreiheit. Die ungarische und die italienische Minderheit genießen

(31 von 217 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Nationalflagge geht auf das Jahr 1916 zurück und wurde mit der Unabhängigkeit am 25./26. 6. 1991 eingeführt. Sie ist in den

(21 von 144 Wörtern)

Parteien

Nach der Durchsetzung des Mehrparteiensystems (1989) bildete sich ein breitgefächertes Spektrum mit zahlreichen, teils kurzlebigen Kleinparteien

(16 von 111 Wörtern)

Verwaltung

Seit 1995 wird zwischen staatlicher Verwaltung und kommunaler Selbstverwaltung unterschieden. Träger

(11 von 53 Wörtern)

Militär

Die Gesamtstärke der Berufsarmee (seit 2005) beträgt etwa 6 500, die der

(11 von 53 Wörtern)

Recht

1994 erfolgte eine Justizreform. Hiernach werden die Aufgaben der Zivil- und Strafgerichtsbarkeit von der ordentlichen Gerichtsbarkeit erfüllt, die vierstufig aufgebaut ist.

(21 von 148 Wörtern)

Bildungswesen

Es besteht eine neunjährige allgemeine Schulpflicht ab dem Alter von 6 Jahren. Die nationalen Minderheiten haben das Recht auf Erteilung muttersprachlichen

(21 von 148 Wörtern)

Medien

Die Medien können sich im Wesentlichen frei und ungehindert entfalten. Das Pressewesen ist durch eine starke Beteiligung ausländischer Verlage gekennzeichnet. Presse: Die

(22 von 153 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Politik und Recht. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/slowenien/staat-und-recht