Saarland, Land im Westen von Deutschland, das mit 2 571 km2 flächenmäßig

(11 von 49 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Politik und Recht

Nach der am 15.12.1947 in Kraft getretenen Verfassung (mehrfach geändert) wird die gesetzgebende Gewalt vom Landtag (die Abgeordneten werden auf 5 Jahre gewählt) ausgeübt. Das Parlament besitzt ein Selbstauflösungsrecht (Zweidrittelmehrheit erforderlich). An plebiszitären Elementen enthält die Verfassung Volksbegehren und Volksentscheid. Die vollziehende Gewalt liegt bei der

(46 von 321 Wörtern)

Geografie

Das Saarland hat im Norden Anteil am Schwarzwälder Hochwald des Hunsrücks, der hier 695 m über dem Meeresspiegel erreicht. Südlich vorgelagert ist das wellige Saar-Nahe-Bergland mit Acker- und Waldflächen sowie reichen Kohlenlagerstätten im Saarkohlenwald, die zur Industrialisierung

(36 von 251 Wörtern)

Gesellschaft

Das Saarland liegt im Bereich der rhein- und mittelfränkischen Mundarten, im Süden wird Rheinpfälzisch, im Norden Moselfränkisch gesprochen (deutsche Mundarten). Die Anzahl der Ausländer im Saarland betrug am 31.12.2015 104 900; zum selben Zeitpunkt wurden 10 100 Asylerstanträge gezählt. 47,4 % der Bevölkerung lebten Anfang 2014 in Gemeinden mit über 20 000 Einwohnern, davon hat nur Saarbrücken über 100 000 Einwohner. 43,3 % der Bevölkerung lebten in Gemeinden zwischen 10 000 und 20 000 Einwohnern und 9,2 % der Bevölkerung in Gemeinden unter 10 000 Einwohnern. Größtes Ballungsgebiet

(78 von 553 Wörtern)

Wirtschaft

Das Saarland ist ein Bundesland im Strukturwandel weg von der industriellen Monostruktur hin zu einem modernen Wirtschafts- und Dienstleistungsstandort. Während früher die Montanindustrie vorherrschte, ist das Saarland heute eine Wirtschaftsregion mit einer vielfältigen Branchenstruktur und einem bedeutenden Dienstleistungssektor. Hinzu kommt die zentrale europäische Lage mit den traditionell engen Handelsbeziehungen zu Frankreich und mit grenzüberschreitenden Verflechtungen in der »Europaregion Saar-Lor-Lux«. Der Anteil der Exporte am Bruttoinlandsprodukt (BIP) beträgt (2014) 41,0 %. Die hohen Arbeitsplatzverluste infolge der Krisen im Steinkohlenbergbau (besonders

(78 von 552 Wörtern)

Verkehr

Das Saarland verfügt über eine gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur, u. a. mit der

(11 von 67 Wörtern)

Geschichte

Auf der Grundlage des »Saarstatuts« des Versailler Vertrags vom 28.6.1919 (Artikel 45–50) wurden die südlichen Teile der preußischen Rheinprovinz (1 465 km2) und die westlichen Teile der Bayerischen Pfalz (416 km2) auf 15 Jahre dem Völkerbund als Treuhänder unterstellt (Saargebiet). Danach sollte eine Volksabstimmung über die staatliche Zugehörigkeit des Saargebietes endgültig entscheiden. Da der französische Plan, die Grenze zu Deutschland bis an den Rhein zu verlegen (Abtretung der linksrheinischen deutschen Gebiete an Frankreich), am Widerspruch der USA und Großbritanniens

(78 von 1073 Wörtern)

Literatur

Robert H. Schmidt: Saarpolitik. 1945–1957, 3 Bde. (1959–62);
M. Zenner: Parteien u. Politik im Saargebiet unter dem Völkerbundsregime. 1920–1935 (1966);
F. Jacoby: Die nationalsozialistische Herrschaftsübernahme an
(23 von 158 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Saarland. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/saarland