Das Saarland ist ein Bundesland im Strukturwandel weg von der industriellen Monostruktur hin zu einem modernen Wirtschafts- und Dienstleistungsstandort. Während früher die Montanindustrie vorherrschte, ist das Saarland heute eine Wirtschaftsregion mit einer vielfältigen Branchenstruktur und einem bedeutenden Dienstleistungssektor. Hinzu kommt die zentrale europäische Lage mit den traditionell engen Handelsbeziehungen zu Frankreich und mit grenzüberschreitenden Verflechtungen in der »Europaregion Saar-Lor-Lux«. Der Anteil der Exporte am Bruttoinlandsprodukt (BIP) beträgt (2014) 41,0 %. Die hohen Arbeitsplatzverluste infolge

(73 von 516 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/saarland/wirtschaft