Kupfer gehört zu den relativ seltenen Elementen; es steht in der Häufigkeit der chemischen Elemente an 26. Stelle. In der Natur kommt Kupfer in geringen Mengen gediegen vor (z. B. findet sich verhältnismäßig reines Kupfer am Oberen See, USA). Technisch wichtig sind v. a. die sulfidischen Kupferminerale Kupferglanz, Kupferkies, Bornit und Bournonit sowie das oxidische Mineral Cuprit. Weitere bekannte Kupferminerale sind Atacamit, Azurit, Malachit und Pseudomalachit. Der Anteil in der Lithosphäre beträgt durchschnittlich 0,005 %. Abbauwürdige Lagerstätten

(74 von 525 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Vorkommen und Gewinnung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kupfer-20/vorkommen-und-gewinnung