Nickel [schwedisch, gekürzt aus kopparnickel »Kupfernickel«], Elementsymbol Ni, ein chemisches Element aus der achten

(14 von 97 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Vorkommen

Nickel ist ein Bestandteil fast aller Meteoriten und wird deshalb als Kriterium zur Unterscheidung von Meteoriten und Mineralen herangezogen. In irdischen Gesteinen kommt

(23 von 161 Wörtern)

Gewinnung und Verwendung

Nickelerze sind meist sehr arm an Nickel (0,4–2 %) und müssen deshalb zunächst durch mechanische Aufbereitung (Flotation, Magnetscheidung u. a.) angereichert werden. Die weiteren Verfahren zur Gewinnung von Nickel hängen von der Art der Erze ab. Die sulfidischen Nickelerze

(37 von 263 Wörtern)

Physiologie

Nickel ist ein Spurenelement, das im menschlichen Organismus in sehr geringen Mengen benötigt wird. Ni2+-Ionen

(15 von 120 Wörtern)

Umweltwirkung

Nickel reichert sich in Gewässern in Schwebstoffen, Sedimenten und Wasserorganismen an. In Algen ist eine Konzentration von 0,5 bis 10 mg/kg

(21 von 149 Wörtern)

Geschichte

Als Legierungsbestandteil war Nickel wahrscheinlich schon früh in China und im alten Griechenland bekannt. Um 2000 v. Chr.

(17 von 116 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Nickel. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/nickel