Als vierthellstes Gestirn (nach Sonne, Mond und Venus) ist der Planet Jupiter seit prähistorischer Zeit bekannt. Als 1609/1610 S. Marius und G. Galilei die vier größten

(24 von 169 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte der Erforschung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/jupiter-astronomie/geschichte-der-erforschung