Galilei, Galileo, italienischer Mathematiker, Physiker und Philosoph, * Pisa 15. 2. 1564, † Arcetri (heute zu Florenz) 8. 1. 1642, Sohn von Vincenzo Galilei; neben J. Kepler der bedeutendste Physiker und Astronom seiner Zeit; trug grundlegend zur Entwicklung der exakten Naturwissenschaften bei. Galilei studierte 1581–85 in Pisa, wurde an der Florentiner Accademia del Disegno mit den Schriften des Archimedes bekannt und baute daraufhin 1586 eine hydrostatische Waage; 1589 erhielt er die Professur für Mathematik in Pisa. Ob er dort am Schiefen Turm Fallversuche zur Bestätigung

(80 von 810 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

K. v. Gebler: G. Galilei u. die römische Curie, 2 Bde. (1876–77; Nachdruck 1968 in 1 Bd.);
E. Wohlwill: Galilei u. sein Kampf für die
(21 von 149 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Galileo Galilei: Zeitzeugen

(4 von 4 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Galileo Galilei. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/galilei-galileo