Planetoiden [zu Planet und griechisch -oeids »ähnlich«], Singular Planetoid

(9 von 55 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Bahnen und Einteilung

Planetoidengürtel: Die meisten der bekannten Planetoiden bewegen sich im Abstandsbereich von 2,2 bis 3,2 AE (zwischen Mars- und Jupiterbahn), dem Planetoidengürtel, rechtläufig um die Sonne. Die Umlaufzeiten dieser Gürtelplanetoiden liegen zwischen 3,2 und 5,8 Jahren, ihre Bahnebenen sind selten stärker als 20° gegen die Erdbahnebene geneigt. Im Planetoidengürtel sind die Planetoiden nicht gleichmäßig verteilt. Relativ wenige haben Umlaufzeiten, die kommensurabel zur Umlaufzeit des Jupiters sind. Planetoiden in diesen Kommensurabilitätslücken (Kirkwood-Lücken)

(70 von 500 Wörtern)

Physikalische Beschaffenheit

Die größten Durchmesser unter den Gürtelplanetoiden haben die Planetoiden Pallas, Vesta und Hygiea. Die Ceres, das größte Objekt im Planetoidengürtel, galt lange Zeit als Planetoid, wird jedoch aufgrund ihrer nahezu kugelförmigen Gestalt seit 2006 als Zwergplanet geführt. Auf diese vier Objekte entfällt wahrscheinlich mehr als die Hälfte der Gesamtmasse aller Gürtelplanetoiden, die auf rd. 0,05 % der Erdmasse geschätzt wird. Die mittlere Dichte, soweit sie zuverlässig bestimmt werden kann, liegt bei

(70 von 494 Wörtern)

Geschichte

Der erste Planetoid, die Ceres (inzwischen als Zwergplanet klassifiziert), wurde am 1. 1. 1801 von G. Piazzi in Palermo entdeckt. Um aus dem kurzen beobachteten Bahnstück die Bahn zu ermitteln,

(28 von 200 Wörtern)

Benennung

Neu entdeckte Planetoiden erhalten zunächst eine vorläufige Bezeichnung, die sich aus dem

(12 von 82 Wörtern)

Einschlagsgefahr

Einige Planetoiden der Amor-Gruppe, v. a. aber die Apollo- und Aten-Planetoiden, können der Erde sehr nahekommen, und der Zusammenstoß mit einem noch unbekannten Vertreter dieser zusammenfassend als erdnahe Objekte

(28 von 199 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

R. Dymock: Asteroids and Dwarf Planets and How to
(11 von 14 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Planetoiden. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/planetoiden