(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landschaft

Iran grenzt im Nordwesten an die Türkei, im Norden an ArmenienAserbaidschan, das Kaspische Meer und Turkmenistan, im Osten an Afghanistan, im Südosten an Pakistan, im Süden an den Golf von Oman, im Südwesten an den Persischen Golf und im Westen

(41 von 292 Wörtern)

Klima

Die Randgebirge im Westen und Süden empfangen Winterregen, sodass Feldbau ohne Bewässerung möglich ist. Die Niederung am Kaspischen Meer und die Nordflanke des Elburs erhalten reichlich Niederschläge zu allen Jahreszeiten. Dementsprechend gehören

(32 von 223 Wörtern)

Vegetation

Die natürliche Pflanzenwelt im Innern ist dürftig. Die Randgebirge und die

(11 von 53 Wörtern)

Tierwelt

Die sehr unterschiedlichen Lebensräume Irans haben eine artenreiche Tierwelt entstehen lassen. Bedeutendste Verbreitungsgebiete für

(14 von 99 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Geografie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/iran/landesnatur