(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Deutschland gehört zu den am höchsten entwickelten Industriestaaten (G 20) und zu den exportstärksten Staaten der Welt. Beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) liegt es im internationalen Vergleich hinter den USA, China und Japan an 4. Stelle.

Auf dem heutigen Gebiet Deutschlands existierten bis zur deutschen Wiedervereinigung am 3.10.1990 zwei Staaten, die mehr als 40 Jahre lang wirtschaftlich und politisch getrennt waren. Mit der Schaffung der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion am 1.7.1990 wurde die DDR aus dem System des planwirtschaftlich organisierten Güteraustauschs mit starker

(80 von 661 Wörtern)

Landwirtschaft

In Deutschland wird etwa die Hälfte des Bodens landwirtschaftlich genutzt. Mit 639 000 Personen (2019) waren 1,4 % aller Erwerbstätigen im Agrarsektor beschäftigt (ohne Saisonarbeitskräfte). Der Anteil der Landwirtschaft (einschließlich Fischerei und Forstwirtschaft) am Bruttoinlandsprodukt beträgt weniger als 1 %. Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe ging von 1991 bis 2019 um die Hälfte auf 266 500 zurück; die durchschnittlich bewirtschaftete Fläche beläuft sich auf 62 ha. Mehr als die Hälfte der Betriebe werden im Nebenerwerb geführt. Während im früheren Bundesgebiet bäuerliche Familienbetriebe vorherrschen, wurde in

(80 von 628 Wörtern)

Industrie

image/jpeg

Volkswagen AG. Die 2002 eröffnete »Gläserne Manufaktur« in Dresden gehört zu den kleineren Produktionsstandorten der Volkswagen AG, des nach Umsatz und Beschäftigtenzahl

(23 von 160 Wörtern)

Bodenschätze

Deutschland ist arm an Rohstoffen. Ausnahmen sind ergiebige Lagerstätten von Braunkohle (drittgrößte wirtschaftlich nutzbare Vorkommen der Erde), Steinkohle und Salz (Kali-, Stein- und Siedesalz). Die größten Braunkohlenlagerstätten befinden sich in der Niederrheinischen

(32 von 225 Wörtern)

Energiewirtschaft

Bei der Primärenergieerzeugung ist Deutschland zu rund zwei Dritteln auf Einfuhren angewiesen. Der Gesamtverbrauch sinkt allerdings seit 2007, vor allem aufgrund von Einsparung und

(24 von 170 Wörtern)

Dienstleistungssektor

image/jpeg

Potsdamer Platz in Berlin. Nach der deutschen Wiedervereinigung wurde aus dem verödeten Areal an der einstigen Berliner Mauer ein modernes Geschäfts- und Unterhaltungszentrum. Der Potsdamer Platz war zeitweilig die größte Baustelle Europas.

Im Dienstleistungssektor sind drei

(39 von 272 Wörtern)

Verkehr

image/jpeg

ICE. Der Hochgewindigkeitkeitszug ICE erreicht auf der Schnellverkehrsstrecke zwischen Frankfurt (Main) und Köln teils mehr als 300 km/h.

Die deutsche Wiedervereinigung und die europäische Integration, insbesondere der Beitritt ostmitteleuropäischer Staaten,  führten zu einem starken Anstieg des Verkehrsaufkommens. Mit dem massiven

(42 von 284 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/deutschland/wirtschaft-und-verkehr