Hauptbestandteile des Weins sind Wasser, Ethylalkohol (Ethanol), organische Säuren, Kohlenhydrate (Glucose, Fructose), Gerb- und Farbstoffe, ferner Mineralstoffe sowie zahlreiche Aromastoffe (Geruchs- und Geschmacksstoffe), die meist erst während der alkoholischen Gärung entstehen; sie sind zwar nur in sehr kleinen Mengen vorhanden, aber von entscheidender Bedeutung. Insgesamt bestimmen viele Hundert Substanzen den Charakter jedes Weins, ihre fast unbegrenzten Variationsmöglichkeiten machen jeden einzelnen Wein einmalig. Für Geruch und Geschmack des Weins gibt es etwa 400 Aromastoffe, meist höhere Alkohole und deren Ester sowie

(80 von 574 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Zusammensetzung des Weines. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/wein/zusammensetzung-des-weines