Vorsokratiker, die Epoche der griechischen Philosophen vor Sokrates; sie beginnt mit Thales von Milet und endet mit dem Tod von Demokrit im Jahr 370 v. Chr. Einige der sogenannten Sophisten (z. B. Gorgias von Leontinoi, Protagoras) waren zwar ebenfalls schon vor Sokrates aktiv, werden aber im Allgemeinen nicht zu den Vorsokratikern gerechnet, weil Letztere sich vorwiegend mit naturphilosophischen Fragen befassten, während sich Sokrates und die Sophisten (Sophistik) ganz der Ethik zuwandten. Die Lehren der Vorsokratiker sind zumeist nur in Fragmenten oder Berichten

(80 von 822 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Vorsokratiker. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/vorsokratiker