Schwedische Kunst, Bezeichnung für die seit dem Mittelalter, nach der vorgeschichtlichen

(11 von 19 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Mittelalter

(1 von 1 Wörtern)

Architektur

Der überwiegende Teil der schwedischen Bauten des Mittelalters war aus Holz. Davon haben sich nur spärliche, aber kunsthistorisch bemerkenswerte Reste erhalten (Stabkirche von Hemse, 11. Jahrhundert; Stockholm, Staatliches Historisches Museum). Im Kirchenbau ging man allmählich zu Bruchstein über; früheste Zeugnisse sind Sankt Per und Sankt Olof in Sigtuna (12. Jahrhundert; Ruinen). Der

(48 von 329 Wörtern)

Plastik

Mittelalterliche Skulptur in Stein und Holz ist in Schweden besser als in den meisten europäischen Ländern erhalten, weil hier die

(20 von 136 Wörtern)

Malerei

Außer vereinzelten Denkmälern romanischer und gotischer Malerei in den Kirchen von

(11 von 72 Wörtern)

Renaissance und Barock

(1 von 1 Wörtern)

Architektur

Die Renaissance erreichte Schweden während der Regierungszeit Gustavs I. Eriksson Wasa, entfaltete sich aber erst unter seinen Nachfolgern Erich XIV. und Johann III. Hauptaufgabe der Baukunst war die Errichtung königlicher Schlösser; tätig wurden meist eingewanderte Künstler (Baumeisterfamilie Parr, der Flame Hans Fleming, * um 1545, † 1623). Schloss Vadstena (1545 ff.) zeigt an seinen Portalen (1563 und

(54 von 384 Wörtern)

Plastik

In der Plastik waren seit dem Vordringen der Renaissance die Niederländer führend. Wichtigste Aufgabe waren Epitaphien und Grabmäler für Vertreter des Königshauses und des Adels,

(25 von 176 Wörtern)

Malerei

Die Maler, meist niederländischer oder deutscher Herkunft, schufen v. a. Bildnisse (David Beck, * 1621, † 1656

(14 von 93 Wörtern)

Rokoko und Klassizismus

(1 von 1 Wörtern)

Architektur

Während der Freiheitszeit (Frihetstiden, 1718–72) traten zunehmend einheimische an die Stelle ausländischer Künstler. Kaum ein Architekt prägte derart die Kunst der Freiheitszeit und die anschließende Periode wie C. Hårleman. Mit Schloss Svartsjö in Uppland (ab 1735),

(35 von 247 Wörtern)

Plastik

Auf dem Gebiet der Skulptur dominierten anfangs noch Franzosen (Jacques Philippe

(11 von 52 Wörtern)

Malerei

Im 18. Jahrhundert errangen schwedische Maler sogar in Paris Erfolge: A. Roslin mit

(11 von 67 Wörtern)

Kunsthandwerk

Hohes Niveau erreichte im 18. Jahrhundert auch das schwedische Kunsthandwerk, v. a. in

(11 von 45 Wörtern)

19. Jahrhundert

(1 von 1 Wörtern)

Architektur

Nach dem Tod Gustavs III. 1792 wurden die Künste längere Zeit wenig gefördert. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts blieb die Architektur weitgehend

(22 von 151 Wörtern)

Plastik

Die Skulptur ist zunächst vom Klassizismus geprägt und wird im Verlauf

(11 von 68 Wörtern)

Malerei

Die Malerei der Romantik ist in Schweden nur schwach vertreten (C. J. FahlcrantzNils Jakob Blommér, * 1816, † 1853J. A. MalmströmP. Krafft der JüngereJohann Gustaf

(24 von 193 Wörtern)

Moderne und Gegenwart

(1 von 1 Wörtern)

Architektur

Die erste Periode des Jahrhunderts ist bestimmt durch Nationalromantik bzw. Materialrealismus. Eine eigenständige Synthese aus einheimischer Ziegelbauweise und internationaler Architektur bilden in Stockholm die Engelbrekts-Kirche (1909–14) von Lars Israel Wahlman (* 1870, † 1952) und das

(34 von 239 Wörtern)

Plastik

Der führende Bildhauer in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts war C. Milles (Poseidonbrunnen vor dem Kunstmuseum in Göteborg, 1925–30; Orpheusbrunnen vor dem Konzerthaus in Stockholm,

(23 von 161 Wörtern)

Malerei

Die klassische Moderne wurde begründet von Malern, die vor dem Ersten Weltkrieg in Paris v. a. bei H. Matisse studiert hatten (I. GrünewaldSigrid M. HjerténNils von Dardel, * 1888, † 1943). Auch

(29 von 217 Wörtern)

Volkskunst

Von alters her hat es in Schweden eine spezifische Volkskunst gegeben, die in verschiedener

(14 von 99 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Schwedische Kunst. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/schwedische-kunst