Nord|europa, nordische Länder, zusammenfassende Bezeichnung für die Staaten Norwegen, Schweden, Dänemark,

(11 von 14 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Vorgeschichte

Als gegen Ende der jüngeren Altsteinzeit (Jungpaläolithikum) die Gletscher der letzten Eiszeit schmolzen, drangen ab etwa 12 000 v. Chr. zunächst Rentierjägergruppen der Hamburger Kultur in Jütland ein. Die zunehmende Erwärmung (nur unterbrochen von zwei kurzen Kältephasen, Dryaszeiten) und der Rückzug des Inlandeises bis nach Mittelschweden ermöglichte ab 10 000 v. Chr. den spätpaläolithischen Jägern und Sammlern die Bejagung der großen Rentierherden in ganz Südskandinavien; die nach den charakteristischen Projektilspitzen als Stielspitzenkulturen bezeichneten Gruppen (Federmessergruppe, Brommekultur, Ahrensburger Gruppe, Lyngbykultur) drangen bis Südschweden vor (Segebro

(80 von 984 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Nordeuropa. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/nordeuropa