Finnische Kunst, Bezeichnung für die Kunst der Bevölkerung Finnlands. 

Aus

(11 von 50 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Mittelalter

Die finnische Kunst des Mittelalters erstreckt sich über den Zeitraum von

(11 von 28 Wörtern)

Architektur

Den Beginn der Baukunst markieren Steinkirchen, die seit Ende des 13. Jahrhunderts auf den Ålandinseln und im Südwesten des finnischen Festlandes errichtet wurden. Ihre Entstehung ist in enger Verbindung zur gleichzeitigen Entwicklung auf Gotland und

(34 von 241 Wörtern)

Plastik und Malerei

Die frühesten Zeugnisse sind die von südskandinavischen Meistern um die Wende des 13./14. Jahrhunderts geschaffenen Malereien in den Kirchen auf den Ålandinseln (v. a. in Jomala und Lemland). Auf dem finnischen Festland setzte die malerische

(33 von 230 Wörtern)

Renaissance und Barock

Die in den 1520er-Jahren einsetzende Reformation schmälerte die Macht der Kirche.

(11 von 61 Wörtern)

Architektur

Während der Reformations- und schwedischen Großmachtzeit (16.–18. Jahrhundert) verlagerte sich der Schwerpunkt im künstlerischen und kulturellen Leben zunehmend in die Zuständigkeit des Königs und des Hofes. Die

(26 von 185 Wörtern)

Plastik und Malerei

Die Kirchenneubauten wurden mit polychromen Kanzeln, Altargeräten und Epitaphien im Stil der Renaissance und später des Barock reich ausgestattet.

(19 von 132 Wörtern)

18. Jahrhundert

(1 von 1 Wörtern)

Architektur

Nach dem 2. (Großen) Nordischen Krieg (1721) begann eine Phase des Wiederaufbaus. Um der Wirtschaft einen Aufschwung zu verleihen, wurde die Regierungsmacht dezentralisiert,

(23 von 159 Wörtern)

Plastik und Malerei

In der profanen Innenausstattung folgte man dem Beispiel des königlichen Schlosses in Stockholm.

(13 von 86 Wörtern)

19. Jahrhundert

In der Zeit des autonomen russischen Großfürstentums (1809–1917) wurden mit dem

(11 von 59 Wörtern)

Architektur

Den Klassizismus Sankt Petersburger Prägung vermittelte C. L. Engel, ein Studienkollege K. F.

(12 von 79 Wörtern)

Malerei

Zu den Wegbereitern der finnischen Malerei im 19. Jahrhundert wurden die Frühromantiker Gustaf Wilhelm Finnberg (* 1784, † 1833) und Alexander Lauréus (* 1783, † 1823) sowie die Gebrüder Wright (Magnus, * 1805, † 1868Wilhelm, * 1810, † 1887Ferdinand, * 1822, † 1906) als Vertreter

(36 von 277 Wörtern)

Plastik

Die das gesamte 19. Jahrhundert dominierende Richtung in der Plastik war der

(11 von 37 Wörtern)

Moderne und Gegenwart

(1 von 1 Wörtern)

Architektur

Am Ende des 19. Jahrhunderts verflocht sich die Neugotik einerseits mit dem internationalen Jugendstil (Lars Sonck, * 1870, † 1956; Josef Stenbäck, * 1852, † 1929, u. a.) und andererseits in den Ateliers, die sich Künstler in der finnischen Wildnis einrichteten, mit

(36 von 260 Wörtern)

Bildende Künste

Im Unterschied zur modernen Architektur bildete sich innerhalb der bildenden Künste im 20. Jahrhundert keine einheitliche Strömung heraus. Vielmehr bestanden mehrere künstlerische Richtungen und Gruppen nebeneinander. Helsinki war das Zentrum des finnischen Kunstlebens. 1939 wurde die ehemalige Zeichenschule zur Finnischen Kunstakademie erhoben. Auch in Turku bildeten sich Gruppen von nationaler Bedeutung. Die dortige Zeichenschule war nach wie vor wirksam. Als

(59 von 420 Wörtern)

Angewandte Kunst

Wichtige Impulse verliehen der finnischen Kunst Kunsthandwerk und Kunstgewerbe. Dabei strahlten die bereits am

(14 von 93 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Finnische Kunst. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/finnische-kunst