Die Romantik setzte in Portugal relativ spät ein. Hauptgattungen wurden neben der Lyrik der historische Roman und das historische Drama nach dem Vorbild von W. Scott und V. Hugo. Ihren Auftakt bildete das Epos »Camões« (1825; deutsch »Camoens«) des J. B. da Silva Leitão de Almeida

(43 von 306 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Romantik und Realismus (19. Jahrhundert). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/portugiesische-literatur/romantik-und-realismus-19-jahrhundert