Papua-Neuguinea [ˈpaːpua, paˈpuːa, -gi

(4 von 62 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Staat und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Verfassung

Nach der Verfassung, die mit der Unabhängigkeit am 16. 9. 1975 in Kraft trat

(13 von 88 Wörtern)

Recht

Das Parlament ist oberstes Gesetzgebungsorgan. Weitere Rechtsquellen sind Gesetzgebung der Provinzparlamente, Gewohnheitsrecht sowie teilweise

(14 von 98 Wörtern)

Flagge und Wappen

Die Nationalflagge wurde am 4. 3. 1971 angenommen und am 1. 7. 1971 offiziell eingeführt. Sie ist

(15 von 102 Wörtern)

Nationalfeiertag

Der 16. 9. erinnert an die Erlangung der Unabhängigkeit 1975.

(9 von 9 Wörtern)

Verwaltung

Papua-Neuguinea gliedert sich administrativ in 20 Provinzen, die Autonome Region Bougainville

(11 von 33 Wörtern)

Parteien

Wichtige Parteien in der zersplitterten, instabilen Parteienlandschaft sind People’s National Congress

(11 von 44 Wörtern)

Gewerkschaften

Gewerkschaften haben aufgrund der geringen Industrialisierung keine große Bedeutung. Größter Dachverband

(11 von 24 Wörtern)

Bildungswesen

Die Anfänge des Schulwesens in Papua-Neuguinea gehen auf die kirchlichen Missionen zurück. Auch heute

(14 von 100 Wörtern)

Medien

Presse: Es besteht Pressefreiheit; Veröffentlichungen sind ohne jede Einschränkung möglich. Kennzeichnend für den Pressemarkt sind die vielen Zeitungen

(18 von 122 Wörtern)

Streitkräfte

Die Gesamtstärke der Freiwilligenarmee beträgt rund 1 900 Mann. Das Heer (1 600

(11 von 48 Wörtern)

Landesnatur

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Papua-Neuguinea erstreckt sich auf der östlichen Hälfte der Insel Neuguinea (auf ihr liegen 85 % des Territoriums) und etwa 600 weiteren pazifischen Inseln der Bismarck- und nördlichen Salomonensee. Das steil aufragende Zentralgebirge, das die Insel Neuguinea von Westen nach

(38 von 269 Wörtern)

Klima

Papua-Neuguinea liegt in den inneren Tropen (etwa zwischen 0° und 12°

(11 von 37 Wörtern)

Vegetation

Etwa 63 % von Papua-Neuguinea sind von immergrünen tropischen Regenwäldern bedeckt. In

(11 von 64 Wörtern)

Bevölkerung und Religion

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Die Mehrheit der Bevölkerung besteht aus Papua, die über 700 verschiedene Sprachen (Papua) verwenden und zu etwa 90 % im unwegsamen Bergland Neuguineas leben. Neben den weitgehend noch traditionellen Lebensweisen verhafteten Volksgruppen und Stämmen

(33 von 229 Wörtern)

Religion

Die Verfassung garantiert die Religionsfreiheit und formuliert in der Präambel als Verpflichtung des Staates, »den ehrwürdigen Traditionen und christlichen

(19 von 129 Wörtern)

Wirtschaft und Verkehr

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Die Wirtschaft Papua-Neuguineas teilt sich in einen modernen, formellen (Bergbau, Dienstleistungen) und einen agrarischen, subsistenzwirtschaftlichen Sektor. Bergbau und

(18 von 124 Wörtern)

Landwirtschaft

Der Agrarsektor trägt (2014) 18,8 % zur Bruttowertschöpfung des Landes bei und

(11 von 54 Wörtern)

Forstwirtschaft

74,1 % des Landes sind mit Wald bedeckt. Über die Hälfte des

(12 von 29 Wörtern)

Fischerei

Kommerzielle Fischerei betreiben vor allem australische und japanische Unternehmen. Der Verkauf

(11 von 22 Wörtern)

Bodenschätze

Die Ausbeutung der Bodenschätze liegt weitgehend in den Händen ausländischer Unternehmen

(11 von 60 Wörtern)

Industrie

Die wenig entwickelte Industrie produziert vor allem für den lokalen Markt;

(11 von 36 Wörtern)

Tourismus

Trotz der landschaftlichen Vielfalt hat der Tourismus in Papua-Neuguinea nur eine

(11 von 61 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die Handelsbilanz ist seit 2000 relativ ausgeglichen oder weist in Abhängigkeit

(11 von 64 Wörtern)

Verkehr

Die Verkehrsinfrastruktur ist wenig entwickelt, die zerklüfteten Gebirgszüge im Landesinnern verhinderten

(11 von 63 Wörtern)

Geschichte

1949 vereinigte der Australische Bund sein Territory of Papua (1884–1905 British New Guinea [deutsch Britisch-Neuguinea], bis 1901/02 britisches Protektorat) im Südosten von Neuguinea mit dem von ihm seit 1921 als Mandats- beziehungsweise Treuhandgebiet verwalteten nordöstlichen Teil der Insel zum Territory of Papua and New Guinea; dieses erhielt am 1. 12. 1973 innere Selbstverwaltung und wurde am 16. 9. 1975 als Papua-Neuguinea innerhalb des Commonwealth unabhängig. Erster Premierminister war Michael Somare (* 1936; 1975–81 und 1982–85; Pangu Pati [PP]).

1984 schloss Papua-Neuguinea einen Grenzvertrag

(80 von 676 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Papua-Neuguinea. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/papua-neuguinea