Zur Vorgeschichte Mitteleuropa, Westeuropa.

(4 von 4 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Ältere Geschichte bis 1559

In römischer Zeit grenzten die germanischen Stämme der BataverFriesen u. a. an die keltisch-germanischen oder rein keltischen Volksgruppen südlich des Rhein-Maas-Schelde-Deltas. Auf die germanischen Wanderungen des 4.–6. Jahrhunderts und den nachfolgenden Sprach- und Kulturausgleich geht die germanisch-romanische Sprachgrenze zurück.Bei der Reichsteilung 843 kam Flandern westlich

(44 von 324 Wörtern)

Der Freiheitskampf

Der Abfall der nördlichen Niederlande von Spanien wurde verursacht durch gesteigerten politischen, finanziellen und religiösen Druck sowie die zunehmende Schmälerung der überkommenen ständischen Freiheiten durch die königliche Macht. Unter der Generalstatthalterin Margarete von Parma und ihrem Minister Granvelle wurde durch die

(41 von 289 Wörtern)

Die nördlichen Niederlande bis 1810

Nach der Ermordung Wilhelms von Oranien (1584) behaupteten die nördlichen Niederlande im Waffenstillstand von 1609–21 ihre Unabhängigkeit, die zunächst vom spanischen König Philipp III. und dann im Januar 1648 im Frieden von Münster international anerkannt wurde. Dies bedeutete zugleich die Loslösung der Niederländischen Republik vom Heiligen Römischen Reich. Die Staatshoheit lag bei den Ständen (niederländisch Staten) der sieben Provinzen, die in die Generalstände jeweils einen Vertreter

(65 von 460 Wörtern)

Königreich der Vereinigten Niederlande 1815–30

Durch den Wiener Kongress wurden die beiden Niederlande und das Fürstbistum Lüttich zum »Königreich

(14 von 96 Wörtern)

Königreich der Niederlande seit 1832

Das Königreich der Niederlande zählte nunmehr zwar lediglich zu den europäischen Kleinstaaten, vermochte aber dank seines reichen Kolonialbesitzes, seiner Tradition und seiner Kultur seine weltpolitische Geltung zu halten. Die Innenpolitik stand

(31 von 215 Wörtern)

Zwischen den Weltkriegen

Die Einführung des allgemeinen Wahlrechts für Männer (1917) und Frauen (1919) sowie der Übergang zum Verhältniswahlrecht markierten die zweite, tief greifende Verfassungsreform der Niederlande nach 1815; die Parteien wurden die entscheidenden Machtträger im Staat. Während die

(36 von 256 Wörtern)

Im Zweiten Weltkrieg

Trotz gemeinsamer Friedensappelle Königin Wilhelminas und König Leopolds III. von Belgien griff das nationalsozialistische Deutschland am 10. 5. 1940 die Niederlande und Belgien unter Verletzung ihrer Neutralität an. Die königliche Familie und die Regierung de Geer gingen

(35 von 249 Wörtern)

Die Nachkriegszeit bis zum Beginn der 1980er-Jahre

Im Zuge der militärischen Niederlage Deutschlands (Kapitulation der Besatzungstruppen am 5. 5. 1945) nahmen die Niederlande kleinere deutsche Gebiete (v. a. Elten) unter ihre Verwaltung (1963 im Rahmen des »Deutsch-Niederländischen Ausgleichsvertrags« in die Bundesrepublik Deutschland eingegliedert).

Im Sommer 1945 kehrte Königin 

(39 von 276 Wörtern)

Entwicklung seit Beginn der 1980er-Jahre

Nach der Abdankung Königin Julianas (30. 4. 1980) bestieg ihre Tochter Beatrix den Thron. 1977–94 war der CDA die führende Regierungspartei, zeitweilig (1982–86) jedoch von der PvdA als stärkste Fraktion in der Zweiten Kammer abgelöst. Gegen den Widerstand einer starken inner- und außerparlamentarischen Opposition (u. a. 1981 eine Protestdemonstration der niederländischen Friedensbewegung mit über 400 000 Teilnehmern) stimmte die Regierung Lubbers 1984 der Stationierung von 48 amerikanischen Marschflugkörpern aufgrund des NATO-Doppelbeschlusses zu; die Stationierung (ab 1985) wurde durch den INF-Vertrag (Dezember 1987) rückgängig

(80 von 1444 Wörtern)

Die Niederlande als europäischer Integrationsstaat

Die verschiedenen Regierungen des Landes förderten mit großer Energie die Bemühungen um die politische und wirtschaftliche Integration Europas: Beitritt zum Europarat (1949), zur

(22 von 157 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/niederlande/geschichte