Magnesium [zu Magnesia, dieses von griechisch magnēsíē (líthos) »Magnetstein«], Elementsymbol Mg, ein chemisches Element aus der zweiten Hauptgruppe des Periodensystems (Erdalkalimetalle).

Magnesium ist

(23 von 163 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Vorkommen

Magnesium ist am Aufbau der Erdkruste mit 1,95 % beteiligt und steht damit in der Häufigkeit

(15 von 104 Wörtern)

Gewinnung

Magnesium wird in erster Linie durch Schmelzflusselektrolyse von wasserfreiem Magnesiumchlorid, MgCl2, hergestellt. Diese wird bei etwa 700 °C in Eisentrögen durchgeführt, unter

(21 von 152 Wörtern)

Verwendung

Magnesium wird wegen seiner großen Korrosionsanfälligkeit kaum in reiner Form als metallischer Werkstoff verwendet, in Form von

(17 von 118 Wörtern)

Physiologie

Magnesium ist unentbehrlicher Bestandteil des tierischen und menschlichen Organismus (Tagesbedarf des erwachsenen Menschen 300–400 mg). Physiologisch ist es oft

(18 von 122 Wörtern)

Wirtschaft

Motor für die Magnesiumindustrie war zu Beginn der 1930er-Jahre die Automobilindustrie, die zunächst Magnesiumgussteile für luftgekühlte Motoren verwendet hat. Während des Zweiten Weltkriegs stieg dann die Magnesiumproduktion rapide an, verursacht durch den

(32 von 226 Wörtern)

Geschichte

H. Davy hat Magnesium 1808 erstmals isoliert, jedoch in verunreinigter Form. Danach,

(11 von 44 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Magnesium. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/magnesium