Der innenpolitische Friedensprozess geriet durch das ungelöste Problem der Integration der maoistischen Rebellen in die nepalesische Armee in eine schwere Krise. Nach dem gescheiterten Versuch, den Armeechef zu entlassen, trat Premierminister Pushpa Kamal Dahal »Prachanda« 2009 zurück. Nachfolger wurde mit Madhav Kumar Nepal (* 1953) ein Politiker der CPN-UML. Eine Stabilisierung der innenpolitischen Situation gelang dadurch nicht. Im Juli 2010 erklärte daher auch Madhav Kumar Nepal seinen Rücktritt als Regierungschef. Nach mehreren gescheiterten Versuchen wählte die verfassunggebende Versammlung mit Jhala Nath

(80 von 622 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Jüngere Entwicklungen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/nepal-20/geschichte/jungere-entwicklungen