katalanische Sprache und Literatur. Das Katalanische ist eine westromanische, typologisch zwischen dem Okzitanischen und dem Spanischen stehende Sprache. Es wird insgesamt von rd. 10 Mio. Menschen gesprochen: in Katalonien sowie in einem aragonesischen Grenzstreifen, im größten Teil des Landes Valencia, in Andorra (wo es Amtssprache ist), im französischen Département Pyrénées-Orientales, auf den Balearen und auf Sardinien in der Stadt Alghero (katalanisch L' Alguer). Fast alle Katalanen sind zweisprachig.

Entwicklung der katalanischen Sprache: Das Katalanische war im Mittelalter eine wichtige Kultur- und Verkehrssprache

(79 von 1018 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Sprache:
Diccionari català-valencià-balear, hg. v. A. M. Alcover u. F. de B. Moll, 10 Bde. (Palma de Mallorca 1978–79);
J. Coromines: Diccionari etimològic i complementari de
(23 von 164 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, katalanische Sprache und Literatur. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/katalanische-sprache-und-literatur