Kamerun galt bis Mitte der 1980er-Jahre als die »Schweiz Afrikas«. Misswirtschaft, Förderrückgang des Hauptdevisenbringers Erdöl, sinkende Weltmarktpreise bei den wichtigsten landwirtschaftlichen Exportprodukten (Kakao, Kaffee, Palmöl) u. a. führten ab

(28 von 200 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kamerun/wirtschaft-und-verkehr/wirtschaft