Jungsteinzeit, Neolithikum, letzte Epoche der vorgeschichtlichen Steinzeiten.

Die Jungsteinzeit folgte der Altsteinzeit (Paläolithikum) beziehungsweise der Mittelsteinzeit (Mesolithikum) und wurde von der Bronzezeit abgelöst; die Kupfer verarbeitenden späten Phasen werden auch als Kupfer- oder Kupfersteinzeit (Aeneolithikum, Chalkolithikum) abgegrenzt.

Die ursprüngliche Definition der Jungsteinzeit umfasste das erste Auftreten geschliffener Steinwerkzeuge (Axt, Beil) zur Rodung der

(53 von 374 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Allgemeine Entwicklung

Früh- und Mittelneolithikum: Die Anfänge der Jungsteinzeit gehen bis in das 10. Jahrtausend v. Chr. zurück. Die ältesten Zeugnisse stammen aus Kleinasien (Göbekli Tepe, Nevali Çori), Nordmesopotamien und der Levante (Fruchtbarer Halbmond), wo zahlreiche Wildformen unserer heutigen Getreidearten, Fruchtpflanzen und Haustiere beheimatet waren und wo sich der Wandel vom Sammeln und Ernten des Wildgetreides (Natufienkultur) zum gezielten Anbau vollzog. Günstige Klimafaktoren und ein dadurch verbessertes Nahrungsangebot hatten im Frühneolithikum (akeramisches Neolithikum) dieses Gebietes ein bis dahin nicht gekanntes Bevölkerungswachstum und die Entstehung

(80 von 946 Wörtern)

Archäologische Kulturen Europas

1) Die ägäische bemaltkeramische Kultur (Sesklokultur), die mit kleinasiatischen Kulturen, besonders Hacılar, zusammenhängt, hat als westlichster Ausläufer der anatolischen bemaltkeramischen Kulturen der Jungsteinzeit Bedeutung für die Ausbreitung der Jungsteinzeit in Europa; ihr folgt später die Diminikultur. 2) Die Starčevokultur als älteste Jungsteinzeitkultur des

(41 von 290 Wörtern)

Technik und Wirtschaft

Durch Werkzeuge und Geräte aus Feuerstein, Knochen und Holz ist die Jungsteinzeit unmittelbar mit den älteren steinzeitlichen Epochen verbunden. Neu sind aus Felsgestein hergestellte Geräte, die durch Sägen und Schleifen bearbeitet (Steinbeile) und zur Schäftung durchbohrt wurden (Arbeits- und Streitäxte). Erstmals treten gebrannte Tongefäße auf.

image/jpeg

Feuerstein: Pfeilspitze

Feuerstein ist ein sehr hartes Gestein und wurde schon in der Steinzeit zur Herstellung von Pfeilspitzen und Werkzeugen verwendet.

Die mit der Jungsteinzeit einsetzende Landwirtschaft beruhte auf

(73 von 529 Wörtern)

Religion und Kunst

Pflanzenbau und Tierzucht lenkten die Aufmerksamkeit des Menschen stärker als zuvor auf die Idee der Fruchtbarkeit, den zyklischen Ablauf der Jahreszeiten und auf die Beobachtung der Gestirne. Die entstehenden Fruchtbarkeitsreligionen manifestierten sich in der

(34 von 239 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Jungsteinzeit. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/jungsteinzeit