Ost|europa, im allgemeinen geografischen Sprachgebrauch Bezeichnung für die Länder im Osten Europas, also Litauen, Lettland, Estland, Weißrussland, Moldawien, die Ukraine und der

(22 von 154 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Vorgeschichte

Kulturen des Altpaläolithikums, der frühen Altsteinzeit (Acheuléen), sind in Osteuropa nur schwach vertreten. Sichere Funde scheinen auf das östliche Schwarzmeergebiet beschränkt (Kaukasien, Vorgeschichte). Funde aus dem Mittelpaläolithikum (Micoquien und Moustérien) stammen v. a. aus Höhlen und Freilandstationen, darunter auf der Krim die Höhle Kiik-Koba und der Abri Starosselje (bei Bachtschissarai) mit Bestattungen von Neandertalern. Für das Jungpaläolithikum bedeutend sind u. a. die am oberen Don und Dnjepr gelegenen Freilandstationen von Kostjonki, Gagarino (100 km nördlich von Woronesch), Mesin (etwa 25 km südlich

(80 von 983 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Osteuropa. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/osteuropa