Den Hauptanteil stellen die Italienisch sprechenden Italiener (94 % der Gesamtbevölkerung). Außerdem umfasst der Staatsraum im Norden das mehrheitlich deutsche Sprachgebiet Südtirols (320 000 Personen; dazu weitere etwa 6 000 in isolierten Gruppen im übrigen italienischen Alpenraum), eine französischsprachige Minderheit im Aostatal und in Piemont, die rätoromanischsprachigen Ladiner (30 000), in Friaul-Julisch Venetien außer den Friaulern (etwa 527 000), die eine sprachliche Sonderstellung

(58 von 410 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bevölkerung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/italien/bevölkerung-und-religion/bevölkerung