Honduras, amtlich spanisch República de Honduras [ɔn-], deutsch Republik Honduras,

(10 von 25 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Landesporträt

Honduras ist ein Staat in Zentralamerika mit der Hauptstadt Tegucigalpa. Flächenmäßig nimmt es etwa ein Drittel der Fläche Deutschlands ein. Das Staatsgebiet bildet eine Landbrücke zwischen Karibik und Pazifik und besteht aus einem Bergland mit bis zu 2 849  m (Cerro Las Minas) hohen Gebirgen; nur im Nordosten gibt es eine breite Küstenebene.

(52 von 362 Wörtern)

Geografie

(1 von 1 Wörtern)

Landschaft

Honduras grenzt im Norden an das Karibische Meer, im Osten und Südosten an Nicaragua, im Süden an den Pazifik, im Südwesten an El Salvador und im Westen an

(28 von 196 Wörtern)

Klima und Vegetation

Das tropische Klima steht unter ständigem Einfluss des Nordostpassats mit zwei Regenzeiten (Mai–Juli, September–Oktober). Die Niederschläge (kein Monat unter 60 mm)

(21 von 150 Wörtern)

Gesellschaft

(1 von 1 Wörtern)

Bevölkerung

Die Bevölkerung besteht zu etwa 90 % aus Nachkommen aus der Verbindung zwischen Europäern und Indigenen (Mestizen). Rund 7 % sind indigenen Ursprungs (vor allem

(23 von 160 Wörtern)

Religion

Die Verfassung (Artikel 77) garantiert die Religionsfreiheit; alle Religionsgemeinschaften sind rechtlich gleichgestellt. Bestimmte vom Staat gewährte Privilegien (z. B. Freistellung von der Besteuerung), die auch Religionsgemeinschaften

(25 von 173 Wörtern)

Politik und Recht

(1 von 1 Wörtern)

Politik

Nach der Verfassung vom 20.1.1982 (mehrfach modifiziert) ist Honduras eine präsidiale Republik. Staatsoberhaupt, Oberbefehlshaber der Streitkräfte und Regierungschef ist der mit einfacher

(22 von 152 Wörtern)

Nationalsymbole

Die Nationalflagge ist eine Variation der Flagge der ehemaligen Zentralamerikanischen Föderation. Sie ist blau-weiß-blau horizontal gestreift und trägt – als Erinnerung an deren erste Provinzen –

(24 von 165 Wörtern)

Parteien

Das Parteiensystem wurde lange Jahre vom Partido Liberal (PL; gegründet 1891) und

(12 von 82 Wörtern)

Gewerkschaften

Die größten Dachverbände sind die Confederación de Trabajadores de Honduras (CTH),

(11 von 26 Wörtern)

Militär

Die Gesamtstärke der Freiwilligenarmee beträgt etwa 15 500 Mann, die der paramilitärischen Nationalpolizei (Honduran National Police,

(15 von 105 Wörtern)

Verwaltung

Honduras besteht aus 18 Departamentos (jedes geleitet von einem durch den

(11 von 25 Wörtern)

Recht

An der Spitze des Gerichtswesens steht der Oberste Gerichtshof (Corte Suprema de Justicia)

(13 von 89 Wörtern)

Bildungswesen

Es besteht allgemeine Schulpflicht für Kinder im Alter von 6 bis

(11 von 65 Wörtern)

Medien

Die Medienlandschaft wird durch wenige Unternehmen und einflussreiche Politiker geprägt. Restriktive Mediengesetze schränken die Berichterstattung ein. Journalisten sind von Einschüchterung und Gewalt betroffen, seit dem Militärputsch 2009 wurde die Pressefreiheit noch

(31 von 221 Wörtern)

Wirtschaft

(1 von 1 Wörtern)

Wirtschaft

Mit einem Bruttonationaleinkommen (BNE) von (2019) 2 390 US-$ je Einwohner gehört Honduras zu den ärmsten Ländern Lateinamerikas. Traditionell konzentriert sich die Exportwirtschaft auf Bananen und Kaffee, in

(27 von 185 Wörtern)

Landwirtschaft

Der Agrarsektor, in dem rund 30 % der Erwerbstätigen beschäftigt sind, erwirtschaftet 12 % des Bruttoinlandsprodukts (Stand 2018). Die wichtigsten Agrarexportgüter

(19 von 129 Wörtern)

Industrie

Das verarbeitende Gewerbe (einschließlich Bauwirtschaft) erwirtschaftet (2018) 27 % des BIP. Es

(11 von 49 Wörtern)

Tourismus

Jährlich besuchen rund 850 000 ausländische Gäste Honduras, hinzu kommen etwa 1,0 Mio.

(12 von 81 Wörtern)

Bodenschätze

Die Goldvorkommen in Honduras wurden bereits in der Kolonialzeit großflächig abgebaut.

(11 von 36 Wörtern)

Energiewirtschaft

Rund 35 % der Stromproduktion erfolgt in Wärmekraftwerken auf der Basis von importiertem

(12 von 54 Wörtern)

Verkehr

Das Verkehrsnetz ist, bedingt durch die natürlichen Gegebenheiten, nur unzureichend entwickelt. 3 367 km des

(14 von 89 Wörtern)

Geschichte

Der Westen des Landes gehörte in präspanischer Zeit zum Kulturgebiet der

(11 von 56 Wörtern)

Spanische Kolonie und Unabhängigkeit

Honduras gehörte zum spanischen Generalkapitanat Guatemala. 1821 verkündeten die zentralamerikanischen Provinzen des Generalkapitanats

(13 von 92 Wörtern)

Honduras als Paradebeispiel für eine Bananenrepublik

Im 20. Jahrhundert geriet Honduras immer stärker in die wirtschaftliche, finanzielle und politische Abhängigkeit der USA; die ökonomische Erschließung des Landes durch amerikanische Firmen, v. a. durch Bananenplantagen der United Fruit Company (UFCO), wurde zeitweise durch militärische Interventionen (am weitestgehenden 1924/25) unterstützt. Mitte der 1920er-Jahre wurde

(44 von 312 Wörtern)

Hurrikan Mitch und die Maras: zentrale Probleme der 90er Jahre

Die Präsidentschaftswahlen Ende 1989 gewann Rafael Leonardo Callejas (* 1943, † 2020) für den Partido Nacional (PN; Amtsantritt Januar 1990). Seine Amtszeit wurde von Korruption und Menschenrechtsverletzungen überschattet. Die innenpolitische Lage entspannte sich dennoch, da sich die nicaraguanischen Guerillagruppen nach Abzug der Contras gleichfalls zurückzogen. Die harte Liberalisierungs- und Privatisierungspolitik des Präsidenten nach den Vorgaben von Weltbank und IWF verschärfte aber

(60 von 424 Wörtern)

Der Militärputsch 2009

Die Präsidentschaftswahl im November 2005 gewann Manuel Zelaya Rosales (PL), der sich für eine gemäßigte Politik gegenüber den »Maras« aussprach.

image/jpeg

José Manuel Zelaya Rosales

Er trat sein Amt am 27.1.2006 an. Er stand vor kaum zu lösenden Aufgaben, da ein Großteil der Einwohner unterhalb der Armutsgrenze lebten, die Wirtschaft nur schwach entwickelt war und

(57 von 400 Wörtern)

Die Regierung Hernandéz

Xiomara Castro (*1959), die Ehefrau Zelayas, wurde im November 2012 zur Spitzenkandidatin von LIBRE für die Präsidentschaftswahlen 2013 bestimmt. Die Wahlen fanden am 24.11.2013 statt. Dabei konnte sich Juan Orlando Hernández, der Kandidat des regierenden Partido Nacional, mit rd. 36,9 % der Stimmen durchsetzen. Xiomara Castro

(45 von 319 Wörtern)

Außenpolitik

Der Grenzkonflikt mit El Salvador, dessen Wurzeln ins 19. Jahrhundert reichen, wurde im

(12 von 84 Wörtern)

Kultur

In präkolumbischer Zeit befand sich auf dem Boden des heutigen Honduras die hoch entwickelte Zivilisation der Maya. Die Stadt Copán, nahe der Grenze zu Guatemala gelegen, war von 250 bis 800 n. Chr. mit etwa 25 000 Einwohnern einer ihrer bedeutendsten Stadtstaaten. Berühmtestes Bauwerk ist die Hieroglyphentreppe, die auf über

(50 von 339 Wörtern)

Literatur

Leonhard, R., Zentralamerika. Porträt einer Region (Berlin 2016)
Heuwieser, M., Grüner Kolonialismus in
(13 von 87 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Honduras. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/honduras