Vor- und Frühgeschichte: Gold gehört, zusammen mit Kupfer, zu den ältesten vom Menschen benutzten Metallen; aufgrund seines Vorkommens in gediegener (metallischer) Form konnte es besonders leicht verarbeitet werden. In Mittel- und Nordeuropa sind Fundstücke aus Gold seit der späten Jungsteinzeit aus allen vor- und frühgeschichtlichen Perioden bekannt. Es wurde für Schmuck, Prunkwaffen und kultisches Gerät (Goldschmiedekunst) verarbeitet und diente daneben wahrscheinlich auch als Tauschobjekt (Ringgeld). Berühmt ist der Kultwagen von Trundholm mit einer mit Goldblech belegten

(76 von 540 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/gold-20/geschichte