Das in vorspanischer Zeit vergleichsweise dicht (etwa 120 000 Einwohner) von Indianern der Pipil- (toltekisch-aztekisch), Pokoman- (Maya) und Lencakultur besiedelte Gebiet des heutigen El Salvador wurde 1524/25 durch spanische Konquistadoren unter der Führung von P. de Alvarado erobert und nach der Niederschlagung mehrerer indianischer Aufstände 1542 Teil des Generalkapitanats Guatemala. Wichtigste Ausfuhrprodukte der durch Zwangsarbeit der einheimischen Bevölkerung organisierten kolonialen Wirtschaft waren Kakao und Indigo.

Die Trennung vom Mutterland vollzog El Salvador am 15. 9. 1821 gemeinsam mit den übrigen Provinzen Zentralamerikas, die sich

(80 von 1189 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/el-salvador/geschichte