Im November 1985 wurde nach Nyereres Rücktritt A. Mwinyi zum Staatspräsidenten gewählt, der 1992 den Übergang zum Mehrparteiensystem einleitete. Trotz dieser demokratischen Öffnung blieb die ehemalige Einheitspartei CCM aber stärkste politische Kraft. Sie stellte weiterhin das Staatsoberhaupt, das verfassungsgemäß für jeweils zwei Legislaturperioden amtieren durfte. 1995 folgte als

(48 von 342 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Politische Vorherrschaft der CCM. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/tansania/geschichte/politische-vorherrschaft-der-ccm