(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Entstehung der Suahelikultur

Die Küste Ostafrikas war schon den europäischen und asiatischen Seefahrern der Antike bekannt. Ab dem 12. Jahrhundert entstand aus der Vermischung der

(21 von 146 Wörtern)

Unter deutscher und britischer Verwaltung

Auf Sansibar überwog ab 1843 britischer Einfluss. 1884 erwarb C. Peters in sechs Wochen im Landesinneren für die Gesellschaft für deutsche Kolonisation (ab 1885 Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft; DOAG), deren Gründungsmitglied er war, ein 140 000 km2 großes Gebiet. Dabei ging er – wie

(39 von 285 Wörtern)

Staatsaufbau nach dem Ujamaa-Konzept

Der größte Teil Deutsch-Ostafrikas fiel 1922 als Mandat des Völkerbundes, 1946 als UN-Treuhandgebiet an Großbritannien (Tanganyika Territory) und war Teil von Britisch-Ostafrika. 1954 formierte sich die Antikolonialbewegung Tanganyika African National Union (TANU) unter J. Nyerere. Sie erreichte am 3. 12. 1961 die Unabhängigkeit. Tanganjika wurde ein Jahr später Republik (Nyerere Präsident), blieb aber im Commonwealth.

Sansibar

(54 von 383 Wörtern)

Politische Vorherrschaft der CCM

Im November 1985 wurde nach Nyereres Rücktritt A. Mwinyi zum Staatspräsidenten gewählt, der 1992 den Übergang zum Mehrparteiensystem einleitete. Trotz dieser demokratischen Öffnung blieb die ehemalige Einheitspartei CCM aber stärkste politische Kraft. Sie stellte weiterhin das Staatsoberhaupt, das verfassungsgemäß für jeweils zwei Legislaturperioden amtieren durfte. 1995 folgte als

(48 von 342 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/tansania/geschichte