Rotes Meer, arabisch Bahr el-Ahmar [ˈbaxər el ˈaxmar], im Altertum Sinus Arabicus, Mare Erythraeum, lang gestrecktes Nebenmeer (intrakontinentales Mittelmeer) des Indischen Ozeans zwischen der Arabischen Halbinsel und dem afrikanischen Kontinent, durch die Meerenge Bab el-Mandeb mit dem Golf von Aden, durch den Suezkanal mit dem Mittelmeer verbunden, 0,44 Mio. km2 groß, mittlere Tiefe 538 m, größte Tiefe 2 920 m in der Zentralspalte, die das Rote Meer durchzieht. Die Halbinsel Sinai teilt das

(70 von 519 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Nildelta

Das Nildelta in einer Satellitenaufnahme, aufgenommen von MERIS; rechts

(9 von 43 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Rotes Meer. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/rotes-meer